Willkommen zur Ruhr School of Modern Epidemiology


 

Die Ruhr School of Modern Epidemiology ist eine jährlich stattfindende Summer School der modernen Epidemiologie und ist die Fortführung der Händel School of Modern Epidemiology, die von Prof. Andreas Stang, MPH an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg im Jahre 2005 initiiert wurde. Von 2005 bis 2013 wurden international Dozenten für die School in Halle gewonnen: Kenneth J. Rothman (GMS Med Inform Biom Epidemiol 2005;1(3):Doc16), Albert Hofman, Alexander Walker, Mimi Zeiger, Noel Weiss, John P.A. Ioannidis, Olli Miettinen und Tyler VanderWeele.

 

Seit 2014 ist Prof. Stang an der Universität Duisburg-Essen, Deutschland und hat daher die Händel School of Modern Epidemiology an der Universität Duisburg-Essen unter dem Namen Ruhr School of Modern Epidemiology fortgesetzt. Das Ziel der School ist es, up-to-date moderne Epidemiologie durch internationale Dozenten zu präsentieren. Der Term “Modern Epidemiology” im Namen der School wird verwendet, um die Nähe zur epidemiologischen Denkschule von Kenneth J. Rothman, Sander Greenland und Timothy Lash anzuzeigen. Der Name “Ruhr” rührt daher, dass die Stadt Essen von dem Fluss Ruhr durchflossen wird.

 

Die Ruhr School of Modern Epidemiology bietet eine geeignete Mischung aus Vorträgen, papier-basierten Übungen und Gruppenarbeit an. In Abhängigkeit des jeweiligen Themas der School werden auch Computer Labs organisiert.

 

In Abstimmung mit Master- oder Doktorandenprogrammen können Credit-Points transferiert werden. Die School wird üblicherweise von der regionalen Landesärztekammer zertifiziert, so dass Ärztinnen und Ärzte Fortbildungspunkte erhalten können.

 

2017   Principles of Cancer Epidemiology   Prof. Andreas Stang, MPH

2018   TBA