Drucken - Print

Patienteninformation


Auf den folgenden Seiten erhalten Sie allgemeine Informationen zu häufigen nuklearmedizinischen Untersuchungen und Therapien unserer Klinik. Dies soll Ihnen helfen einen allgemeinen Überblick über die jeweilige Untersuchung oder Therapie zu bekommen. Für weitergehende Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gern zur Verfügung.

Für Termine oder Fragen zum PET/CT erreichen Sie uns unter 0201/723-1544. Kontaktieren Sie bitte bei Fragen zu anderen Untersuchungen einen unserer ärztlichen Mitarbeiter
Ärztliche Mitarbeiter
.

Bei Fragen zu unseren Therapien wenden Sie sich bitte an unsere Therapiestation, die Sie unter der Telefonnummer 0201/723-2031 erreichen, oder an das Sekretariat unter der
Telefonnummer 0201/723-2032.

Termine für unsere Schilddrüsenambulanz können Sie telefonisch unter 0201/723-2081 vereinbaren. Es werden Termine montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr und freitags von 8.00 Uhr bis 10.00 Uhr vergeben.

Nuklearmedizinische Untersuchungen


Bei den verschiedenen Untersuchungen bekommen Sie eine sehr geringe Menge eines radioaktiven Medikaments, meist als Spritze in eine Armvene, verabreicht.
Dieses Medikament reichert sich im zu untersuchenden Gewebe an und die vom Medikament ausgehende Strahlung kann von einer Kamera gemessen und so bildlich dargestellt werden.
Zwischen der Verabreichung des radioaktiven Medikaments und der Aufnahme gibt es eine Wartezeit, die je nach vorgesehener Untersuchung wenige Minuten bis zu mehreren Stunden dauern kann.
Die Strahlenexposition nuklearmedizinischer Untersuchungen ist meist gering und liegt etwa im Schwankungsbereich der natürlichen Strahlenexposition.
Eine Schwangerschaft sollte vor der Untersuchung ausgeschlossen werden, bzw. Untersuchungen werden dann nur im Notfall durchgeführt.
Stillen sollte für eine bestimmte Zeit unterlassen werden, da die radioaktiven Stoffe in die Muttermilch übergehen können.

Nuklearmedizinische Therapien


Allgemeine Informationen:

  • Wenn Sie gesetzlich versichert sind müssen Sie für die stationäre Aufnahme ein Einweisungsschein des behandelnden Arztes mitbringen.
  • Melden Sie sich bitte am Aufnahmetag im Eingangsgebäude in der Patientenaufnahme an.
  • Finden Sie sich bitte danach gegen 9.00 Uhr auf unserer Station NUM (Untergeschoß des Strahlenklinikgebäudes, direkt am Wirtschaftseingang gelegen) ein.
  • In unseren Ein- und Zweibettzimmern können Sie über Telefon, W-LAN, Fernsehen und Radio verfügen (kostenpflichtig).
  • Besuchern ist das Betreten der Therapiestation nicht gestattet, es können jedoch Dinge für Sie abgegeben werden.


Folgendes sollten Sie für den stationären Aufenthalt mitbringen:

  • Falls Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, bringen Sie diese bitte mit.
  • Zur Beschäftigung Lesestoff, Laptop, Handarbeit oder ähnliches.
  • Bequeme Kleidung
  • Waschutensilien