Drucken - Print

Klinik für Neurochirurgie


Prof. Dr. med. Ulrich Sure

Direktor:

Prof. Dr. med. Ulrich Sure

E-Mail:

neurochirurgie@uk-essen.de

Telefon:

0201 / 723-12 30

Fax:

0201 / 723-12 20

Homepage:

http://www.uk-essen.de/neurochirurgie/

Sekretariat:

Telefon:

Sandra Braun

0201 / 723-12 01

Stellvertreter:

Priv.-Doz. Dr. med. Oliver Müller

Daten und Zahlen

Gesamtzahl der Operationen pro Jahr

2.400

Patienten mit gut- und bösartigen Tumoren des Gehirns und Rückenmark

600

Neurovaskuläre Erkrankungen (Aneurysmen, AVM, Kavernome, etc.)

250

Degenerative Erkrankungen der gesamten Wirbelsäule

650

Hydrozephalus (Shuntoperation)

200

Schwerpunkte
Operative Eingriffe am zentralen und peripheren Nervensystem, den angrenzenden anatomischen Strukturen einschließlich Stereotaxie, Endoskopie; Chirurgie gut- und bösartiger Hirntumoren, Hirngefäßerkrankungen; Diagnostik und Therapie von Erkrankungen der Wirbelsäule und des Rückenmarks; Kinderneurochirurgie; Tiefen-Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen; "State of the Art", hochmoderne Ausstattung des Operationsbereiches mit Neuronavigation, CUSA, intraoperativerr Elektrophysiologie, intraoperativer Bildgebung (navigationsgeschützter Ultraschall, intraoperativer Fluoreszenztechniken); langjährige Kooperationen mit den Kliniken für Neuroradiologie, Neurologie, Pädiatrie, Radio-Onkologie, Endokrinologie, Unfallchirurgie, Orthopädie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie

 

Spezialsprechstunden (weitere Informationen auf der Homepage)

  • Neuroonkologie
  • Neuroendokrinologie (Hypophysenerkrankungen)
  • Zerebrovaskuläre Neurochirurgie (Aneurysma- und Angiomerkrankungen)
  • Hypophysenerkrankungen
  • Bewegungsstörungen
  • Periphere Nerven
  • Sprechstunde für türkische Patienten


Forschung (weitere Informationen auf der Homepage)

  • Interdisziplinäres Management komplexer Aneurysmen
  • Evaluation der intraoperativen Fluoreszenzangiographie
  • Klinische Studien zur Subarachnoidalblutung
  • Klinische und intraoperative Untersuchungen der Angiombehandlung
  • Molekularbiologische Untersuchungen von Gefäßmissbildungen
  • Molekulargenetische Untersuchungen der Hirntumoren
  • Interdisziplinäres Management von Hirntumorerkrankungen
  • Intraoperative Fluoreszenzdetektion hirneigener Tumoren
  • Funktionelle Bildgebung in der Hirntumorchirurgie
  • Evaluierung der Ultrahochfeld-MRT (7.0 Tesla) in der Neurochirurgie (Kooperation mit dem Erwin L. Hahn Institut)
  • Robotik
  • Analyse der Tiefen-Hirnstimulation bei Bewegungsstörungen


Patientenzahlen

Stationäre Patienten:

2.500

Ambulante Patienten:

8.000

Personal
26 Ärzte, davon 10 Fachärzte mit Qualifikationen für Neurochirurgie und Neurochirurgische Intensivmedizin, 1 Biologin, 1 Diplomingenieur, 5 MTA im molekularbiologischen und elektrophysiologischen Labor, 101 Pflegekräfte auf Normal-, Intermediär- und Intensivstationen, 5 Sekretärinnen und Schreibkräfte