Drucken - Print
07.02.2020
Patientenforum Neurologie der Uniklinik: Muskel und Nerv im Fokus

Die wichtigsten neurologischen Erkrankungen und ihre aktuellen Behandlungsmöglichkeiten – damit befasst sich das Essener Patientenforum Neurologie am Universitätsklinikum Essen. Muskel- und Nervenkrankheiten stehen dort am Donnerstag, 13. Februar, von 17.30 bis 20 Uhr, im Konferenzraum 2, im 2. Obergeschoss des Medizinischen Zentrums im Fokus. Dann geht es zum einen um die Volkskrankheit „Wadenkrämpfe“, die mit dem Alter immer stärker zunehmen. „Mit 70 Jahren leiden rund 60 bis 70 Prozent daran“, berichtet PD Dr. Tim Hagenacker, leitender Oberarzt der Klinik für Neurologie, der die Moderation der Veranstaltung übernimmt. Unter dem Titel „Kleiner Nerv - großer Schmerz“ informiert PD Dr. Dr. Mark Stettner über Polyneuropathien. Davon sind deutschlandweit mehrere 100.000 Menschen betroffen. Außerdem geht es um die eher selten vorkommenden, dafür aber schwer behindernden Motoneuron-Erkrankungen, bei der bestimmte Nervenzellen im Rückenmark betroffen sind und wozu beispielsweise die spinale Muskelatrophie gehört. Das Essener Patientenforum Neurologie richtet sich an Interessierte, Patienten und Angehörige. Eine Voranmeldung ist nicht nötig.