Drucken - Print
25.10.2016
Herz unter Stress

Patientenseminar zur Herzgesundheit: Messaktionen,

Vorträge und Expertenrat

Herz unter Stress

Patientenseminar zur Herzgesundheit: Messaktionen,

Vorträge und Expertenrat

 

Essen, 31.10.2016 – Bluthochdruck, Diabetes, Stress: Das sind nur drei der zentralen Themen rund um die Herzgesundheit, zu denen die Klinik für Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums Essen informiert – am Samstag, 5. November 2016, von 10 bis 13 Uhr, im 2. OG des Verwaltungsgebäudes an der Hufelandstraße. Neben Vorträgen bietet die Klinik zusammen mit der Deutschen Herzstiftung im Rahmen der „Herzwochen 2016“ ein Programm mit verschiedenen Messaktionen an. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht notwendig.

„Während des Patientenseminars können Besucher auch testen lassen, wie hoch ihr persönliches Herzinfarktrisiko ist“, erklärt Ärztin Heike Hildebrandt und fügt hinzu: „Neben Expertengesprächen werden ihnen hierfür Blutdruck- und Blutzuckermessungen angeboten.“ Außerdem zeigen Mediziner auf, welche vielfältigen Chancen Patienten haben, sich vor der Entstehung einer Herzerkrankung zu schützen oder zumindest ihre Entwicklung positiv zu beeinflussen. „Je besser beispielsweise der Blutdruck eingestellt ist, desto geringer ist das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall“, verdeutlicht der Direktor der Klinik, Prof. Dr. Tienush Rassaf, der auch die wissenschaftliche Leitung des Symposiums innehat.

 Die Vorträge an diesem Vormittag reichen von „Zu viel Zucker, zu viel Cholesterin im Blut“ über „Herzinfarkt: Wenn es dem Herzen zu viel wird!“ über „Wenn Stress das Herz aus dem Takt bringt“ bis zu „Wie viel Stress darf ich meinem Herzen zumuten? Leben nach dem Herzinfarkt“.

 

Nähere Informationen:

 

 

 

Pressekontakt:

Kristina Gronwald

Stellv. Pressesprecherin

Stabsstelle Marketing und Kommunikation

Tel.: 0201/723-3683

 

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Tienush Rassaf

Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie

Tel.: 0201/723-4800