Drucken - Print
18.12.2013
Schalke 04 besucht Kinderklinik

Aus den Händen von Kevin-Prince Boateng erhielt Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel, Ärztlicher Direktor am UK Essen, einen Scheck von Schalke hilft in Höhe von 1.904 Euro. Der Bertrag kommt den jungen Patienten der Kinderklinik zugute.

„Schalke hilft“ spendet 1.904 Euro — Unzählige Autogramme

Essen, 18.12.2013 - Dichtes Gedränge im Spielzimmer der Kinderklinik: Nicht nur 30 junge Patienten, sondern auch deren Eltern waren gekommen, um Spieler des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 kennenzulernen. Kaum hatten die Profis, unter ihnen Kevin-Prince Boateng, Timo Hildebrandt und Adam Szalai, den Raum betreten, gingen die Smartphones mit den eingebauten Kameras in die Höhe.

 

Mitgebracht hatten die insgesamt sieben Spieler sowie die Co-Trainer Sven Hübscher und Tobias Hellwig königsblaue Tüten mit blauen Nikoläusen und  Fankappen. Zwischen Spielgeräten, Stühlen und Infusionsgeräten signierten sie anschließend viele Autogrammkarten. Von den kleinen Patienten zu einer Partie Tischkicker aufgefordert, gewannen danach Adam Szalai und Kevin-Prince Boateng knapp gegen die 15-Jährigen Niko und Nico.

 

Weitere Überraschungen hatte die Stiftung „Schalke hilft“ vorbereitet: So dürfen Nico, Jan-Niklas, Niko und Asaj – vier schwerkranke Patienten der Kinderklinik — am 1. Februar in der Schalke-Arena das Bundesligaspiel gegen Wolfsburg anschauen. Und das in einer Loge samt Begleitperson. In Form eines überdimensionalen Schecks überreichte Kevin-Prince Boateng dem Ärztlichen Direktor Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel zudem 1.904 Euro. „Ihre Spende kommt den Kindern der Klinik zugute. Mit Ihrem Besuch und der Zuwendung, den Sie unseren kranken Kindern heute gegeben haben, waren Sie ein echtes Christkind, danke und Glückauf“, bedankte sich Prof. Eckhard Nagel.