Drucken - Print
25.04.2012
Kardiologe Prof. Erbel ausgezeichnet

Preisverleihung des Sven-Effert-Preises durch die Deutschen Gesellschaft für Kardio-logie: v. l. n. r. Prof. Georg Ertl, Würzburg (Präsident der Gesellschaft), Preisträger 2012 Prof. Raimund Erbel, Essen, Stifter Dr. Thomas Hengsteler, Sorin Group München, Tagungspräsidentin Prof. Ellen Hoffmann, München.

Kardiologe Prof. Erbel ausgezeichnet

Den Sven-Effert-Preis 2012 – benannt nach dem Pionier der Ultraschalldiagnostik von Herzklappenfehlern, dem früheren Chef der Medizinischen Klinik der RWTH Aachen – erhält in diesem Jahr Prof. Raimund Erbel, Direktor der Klinik für Kardiologie. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wurde ihm auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz-Kreislaufforschung e. V. am 12. April in Mannheim verliehen. Ausgezeichnet wurde Prof. Raimund Erbel für seine wissenschaftlichen Arbeiten zu medizintechnischen Entwicklungen in der Interventionellen Kardiologie. 

„Durch hochwertige Publikationen und die Mitwirkung an Leitlinien hat er eine hohe Reputation erlangt und zur Entwicklung der interventionellen Kardiologie in Deutschland wesentlich beigetragen“, würdigt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie. "Ich freue mich sehr über diesen Preis, da Prof. Effert von 1977-1982 mein früherer Chef war. Nicht nur meine Facharztausbildung sondern insbesondere meine Habilitation verdanke ich seiner persönlichen nachhaltigen Förderung“, bemerkt Prof. Raimund Erbel.