Drucken - Print
31.03.2020
Diagnose Zukunft in der Coronakrise: Neuer Podcast von Prof. Dr. Jochen A. Werner

 

Essen, 31. März 2020 – Durch die anhaltende Coronakrise steht unsere Gesellschaft in vielen Bereichen vor einer ihrer größten Herausforderungen. Glaubwürdige, fundierte und verständliche Informationen zur Coronainfektionskrankheit COVID-19 zu vermitteln und gleichzeitig zukunftsweisende Chancen in der Medizin aufzuzeigen, ist jetzt wichtiger denn je. Deshalb startet am heutigen Dienstag, 31. März, der Vorstandsvorsitzende und Ärztliche Direktor der Universitätsmedizin Essen, Prof. Dr. Jochen A. Werner, seinen neuen Podcast „Diagnose Zukunft. Das Corona-Special.“

 

Der wegweisende Podcast wurde zusammen mit der Essener Agentur TAS Emotional Marketing GmbH konzipiert, die damit auch ihren Beitrag in der Krisenzeit leistet. Montags bis freitags wird der Medizin- und Digitalisierungs-Experte der Essener Universitätsmedizin täglich um 17 Uhr und aus erster Hand über aktuelle Entwicklungen der Corona-Pandemie berichten. „Information und Vertrauen sind in Krisenzeiten wie jetzt das Fundament für Sicherheit und Stärke. Deshalb möchte ich die Zuhörerschaft aus erster Hand über die aktuelle Situation vor Ort, neueste Entwicklungen zum Coronavirus und meine täglichen Erfahrungen und Erlebnisse mitten aus der Metropole Ruhr informieren. Hierzu spreche ich mit namhaften Experten, die Zusammenhänge erklären und einordnen. Das alles verständlich, transparent und immer persönlich. Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung und darauf, mein Wissen zu teilen und Fragen der Zuhörer zu beantworten“, erklärt Prof. Dr. Jochen A. Werner zum Podcast-Start.

 

Die Universitätsmedizin Essen ist das größte Uniklinikum im Zentrum der Metropole Ruhr, Prof. Dr. Jochen A. Werner einer der gefragtesten Experten in der Entwicklung der Digitalisierung im Gesundheitswesen und dem Smart Hospital – dem Krankenhaus der Zukunft. Mit diesem neuen Gesundheits-Podcast werden alle Menschen angesprochen, die Interesse an dem breiten und facettenreichen Thema „Zukunftsmedizin und Gesundes Leben“ haben.

 

Bewusst verzichtet Werner auf „Fachchinesisch“, um den Bedürfnissen der Menschen nach verlässlichen und verständlichen Informationen gerecht zu werden. Nach der Sonderstrecke „Corona“ wird das Format diverse weitere spannende und wissenswerte Themen aus der Gesundheitsbranche aufgreifen. Diese werden anhand der Anforderungen für das Krankenhaus der Zukunft, für das Smart Hospital, skizziert.

 

Gesundheit bestimmt schon heute maßgeblich unser Leben und dieses Thema wird nach der Corona-Pandemie eine noch größere Rolle spielen sowie weiter an Bedeutung gewinnen. Hier setzt das Konzept „Diagnose Zukunft“ an und nimmt die Zuhörenden mit in eine Welt, die das gesellschaftliche Miteinander und die Zukunft des Gesundheitswesens nach Corona thematisiert und dabei täglich die spannende Diagnose Zukunft wagt.
„Auch wir spüren die Tragweite dieser Corona-Pandemie und möchten uns auf diese Weise einbringen.

 

Verlässliche und fachkundige Kommunikation ist in der jetzigen Zeit besonders wichtig. Digital lassen sich die Neuigkeiten und Informationen schnell zusammenfassen und können tagesaktuell von Prof. Dr. Jochen A. Werner in die Welt getragen werden. Auch TAS Emotional Marketing hat sich digital aufgestellt denn unsere DNA, die wir Emotional Marketing nennen, ist auch in diesen Zeiten besonders in den digitalen Kanälen gefragt. Ich persönlich bin sehr gespannt und freue mich auf die wegweisenden Inhalte des Podcasts“, sagt Thomas Siepmann, Gründer und Geschäftsführer TAS Emotional Marketing.

 

Podacst “Diagnose Zukunft”, 31. März 2020:
Tagesaktuelle Situation aus Essen und Entwicklung im Epizentrum Heinsberg
Gast: Dr. Satish Jha, Jurist, lebt in Heinsberg und befindet sich seit fünf Wochen in Quarantäne

 

Diagnose Zukunft ist auf den gängigen Portalen wie Soundcloud, itunes, Spotify, Deezer und Google Play zu finden:

 

 

Mehr Informationen finden Sie auch unter https://www.ume.de// oder  www.medical-influencer.de 

 

 

Kontakt:

Thorsten Schabelon
Leiter Stabsstelle Marketing und Kommunikation Universitätsklinikum Essen
Telefon: +49 201/723-3564
Mobil: +49 170/9763183
E-Mail: thorsten.schabelon@uk-essen.de
Internet: www.uk-essen.de
 www.facebook.com/ukessen

 www.twitter.com/UniklinikEssen