Unser Leistungsspektrum


Die Hautklinik der Universität Essen verfügt über 68 Betten auf 3 Stationen für die stationäre Behandlung von Hautkrankheiten. (Übersichtsplan der Hautklinik)

In der allgemeinen Sprechstunde sowie in verschiedenen Spezialsprechstunden werden Patienten auf ärztliche Zuweisung ambulant betreut. In verschiedenen Funktionsbereichen werden moderne diagnostische und therapeutische Verfahren angeboten. Schwerpunkt der klinischen Versorgung sind neben allgemeinen Hauterkrankungen (wie Ekzeme, Neurodermitis oder Schuppenflechte) die Diagnostik und Behandlung von Hauttumoren in unserem Hauttumorzentrum am Westdeutschen Tumorzentrum Essen, die Diagnostik und Therapie von Geschlechtserkrankungen in unserer Spezialambulanz für HIV / HPSTD, die operative Dermatologie inklusive der Venenchirurgie, Diagnostik und Therapie von chronischen Wunden. Zudem besteht ganztägig einer terminierte Spezialsprechstunde für Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis. Daneben bestehen besondere Angebote für Patienten im Rahmen unserer Spezialsprechstunden und Funktionsbereich zur Verfügung.

Ein Kernstück der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie ist das komplexe Erdgeschoss. Dort werden innerhalb der Öffnungszeiten (Montag bis Donnerstag von 07.30 - 16.45 Uhr und Freitags von 07.30 - 14.30) in den einzelnen Sprechstunden insgesamt ca. 200 Patienten am Tag behandelt. Die offene Sprechstunde der Ambulanz der Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie ist Montags bis Freitags für Patienten ohne Termin geöffnet. Wir bitten Sie, sich um 07:30 Uhr an der Anmeldung einzufinden und Wartezeit mitzubringen. Eine geringere Anzahl von Patienten kann angenommen werden, falls dies durch Personalengpässe oder organisatorische Erfordernisse notwendig wird. Notfallpatienten werden jederzeit zusätzlich in der Poliklinik gesehen bzw. werden nach Dienstende im Rahmen des Bereitschaftsdienstes behandelt.

Eine Terminvergabe erfolgt unter der Rufnummer 0201 - 723 2332.

Zusätzlich gibt es neben der Spezialambulanz für HIV / HPSTD und der Studienambulanz verschiedene Spezialsprechstunden:

  • Befundsprechstunde / Terminsprechstunde für Patienten mit Einweisung eines Dermatologen
  • Graft-versus-Host-Disease / Transplantierte Patienten (Ermächtigungsambulanz)
  • Laserbehandlung/Lichtbehandlung
  • Dermato-onkologische Sprechstunde für Melanome (Hauttumorzentrum)
  • Lymphome und epitheliale Tumore (Hauttumorzentrum)
  • Operative Dermatologie inklusive Phlebochirurgie
  • Ultraschalldiagnostik z.B. Lymphknoten-Sonographie und Phlebologie
  • Prästationäre Patientenversorgung
  • Privatsprechstunde/ Ästhetik
  • proktologische Sprechstunde
  • Psoriasis/ Schuppenflechte
  • Wundzentrum
  • Allergologische Sprechstunde inklusive Berufsdermatologie.

 

Zusatzinformation für Ärzte
Der Patient kann sowohl nach erstmaliger Vorstellung in der offenen Sprechstunde in eine Spezialsprechstunde weitergeleitet werden, als auch direkt von einem niedergelassenen Dermatologen für eine Spezialsprechstunde angemeldet werden. Bei unklarer Diagnose auf dem Überweisungsschein erfolgt zunächst eine Vorstellung in der offenen Sprechstunde. Bei Überweisung durch den zuweisenden Dermatologen ist eine Terminvereinbarung über unsere zentrale Terminkoordination
(Tel. 0201/ 723 2332) ratsam.