Drucken - Print

Forschung


Aktuell werden Patienten für Studien mit folgenden Erkrankungen gesucht:

 

Neuropathien und Motoneuronerkrankungen:

Wenn Sie Interesse an eine der drei nachfolgenden Studien haben, würden wir uns über eine kurze Nachricht per Mail an Herr PD Dr. T. Hagenacker freuen.

 

1.    Idiopathische axonale Polyneuropathie

Wenn bei Ihnen eine Polyneuropathie vorliegt, deren Ursache sich bisher nicht aufklären ließ, wird bei einer Teilnahme an dieser Studie eine systematische Untersuchung zum Ausschluss einer seltenen metabolischen Polyneuropathie durchgeführt. Diese beinhaltet eine molekulargenetische Blutuntersuchung, die deutlich genauer ist, als die bisherige Diagnostik in diesem Bereich.

 

2.    Motoneuronerkrankung (z.B. Amyotrophe Lateralsklerose o.ä.)

Degenerative Erkrankungen des motorischen Systems gehen häufig mit einem deutlichen Muskelabbau einher der Lähmungen etc. begünstigt. Aktuelle Untersuchungen zeigen einen positiven Effekt einer hochkalorischen Ernährung bei diesen Erkrankungen. Bei einer Teilnahme an dieser Studie wird Ihre Ernährung mit einer Ernährungsberaterin individuell zusammengestellt, um bewusst einem Muskelabbau entgegenzuwirken.

 

3.    Gesunde Probanden mit Interesse an Ultraschalldiagnostik

Für eine Untersuchung der Nerven mit Ultraschall suchen wir gesunde Probanden in allen Altersgruppen. Es handelt sich um ein schmerzloses, nebenwirkungsarmes Messverfahren (wie z.B. der bekannte Ultraschall des Bauchraumes oder der Gefäße). Die Untersuchung dauert ca. 30min und wir zeigen Ihnen wie Ihre dargestellt werden können.

 

Ataxien

Wenn Sie Interesse an eine der zwei nachfolgenden Studien haben, würden wir uns über eine kurze Nachricht per Mail an Frau Prof. Dr. D. Timmann-Braun  freuen.

 

1.    SCA1, SCA2, SCA3, SCA6, SCA17, sporadische Ataxie (SAOA), Multisystematrophie vom zerebellären Typ (MSA-C) und Friedreich Ataxie

Wir suchen Betroffene mit einer SCA1, SCA2, SCA3, SCA6, SCA17, einer sporadischen Ataxie (SAOA), einer Multisystematrophie vom zerebellären Typ (MSA-C) oder Friedreich Ataxie für eine MRT-Studie. Eine Magnetresonanztomographie (MRT)- Untersuchung des Schädels wird an einem konventionellen MRT-Gerät (3T MRT) durchgeführt. Bei Betroffenen mit SCA6 und Friedreich Ataxie wird die MRT-Untersuchung zusätzlich an einem Forschungs-MRT-Gerät (7T MRT) durchgeführt und nach einem Jahr wiederholt.

 

2.    SCA6, SCA14 und sporadische Ataxie (SAOA)

Wir suchen Betroffene mit einer SCA6, SCA14 oder einer sporadischen Ataxie (SAOA) für eine Trainingsstudie. Trainiert werden Armbewegungen. Die Studie beinhaltet achte Termine, von denen sieben Termine an aufeinanderfolgenden Tagen stattfinden (Beginn an einem Samstag, Ende am darauffolgenden Sonntag). Die Termine dauern zwischen 2 und 5 Stunden pro Tag.