Aktuelle Studien der Arbeitsgruppe Bingel

Current trials at the Bingel-Lab

Studientelefon: 0201 723 2439

Als Proband registrieren

SchmerzstudieProbanden/Patienten gesucht

Der Einfluss von Stress auf schmerzbezogene Lern- und Gedächtnisprozesse

Psychologische Mechanismen, die Lern- und Gedächtnisprozessen bei Schmerzen zugrunde liegen, scheinen bei Patienten mit chronischen Schmerzen im Vergleich zu gesunden Menschen verändert zu sein. Dabei spielt Stress vermutlich eine wichtige Rolle. Daher möchten wir in einer Studie den Einfluss des Stresshormons Cortisol auf grundlegende Lern- und Gedächtnisprozesse im Kontext von Schmerzerfahrungen untersuchen. Durch ein besseres Verständnis dieser Mechanismen erhoffen wir uns, bestehende Behandlungsstrategien für Schmerzpatienten langfristig zu verbessern oder zur Entwicklung neuer Therapien beitragen zu können. Diese Studie richtet sich sowohl an Patienten mit chronischen Rückenschmerzen im Lendenwirbelbereich als auch an gesunde Menschen ohne chronische Schmerzerkrankungen.

Ansprechpartner

Frederik Schlitt
Telefon: 0201-723 2808

Email
Placebo-StudieProbanden/Patienten gesucht

Einfluss von Placebos auf die kognitive Leistung

Häufig werden Stimulanzien, wie Kaffee, Nikotin oder auch illegale Substanzen verwendet um kognitive Fähigkeiten (z.B. Aufmerksamkeit und Gedächtnis) und die allgemeine Leistungsfähigkeit zu steigern. Neuere Studien belegen, dass kognitive Funktionen sowie auch das allgemeine Befinden, also Stimmung und Stress durch den Placebo-Effekt positiv beeinflusst werden können. Bislang ist jedoch unklar, ob auch eine offene Placebo-Anwendung Einfluss auf die kognitive Leistungsfähigkeit haben kann und welche Mechanismen dabei eine Rolle spielen. In dieser Studie möchten wir untersuchen, ob die Einnahme eines Placebos einen Einfluss auf die kognitive Leistungsfähigkeit von gesunden StudienteilnehmerInnen zeigt. Wenn Sie Fragen zur Teilnahme, zum Ablauf oder weiteren Modalitäten haben, kontaktieren Sie uns gerne.

Ansprechpartner

Johanna Albers
Telefon: 0201-723 2439

Email
Schmerz-Studie

Chronischen Schmerz verstehen

Studien an gesunden Probanden konnten zeigen, dass sich Schmerz sowohl förderlich als auch störend auf Hirnleistungsfunktionen (z. B. Wahrnehmung, Gedächtnis, Problemlösen) auswirken kann. Leider wurden hierzu bisher kaum Untersuchungen an Patienten durchgeführt, die täglich von Schmerzen und deren direkten Auswirkungen betroffen sind. Wenn Sie uns helfen möchten, dem auf den Grund zu gehen oder Fragen haben, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme. Weitere Informationen finden Sie in dem untenstehenden Flyer.

Ansprechpartner

Dustin Maser
Tel: 0201 723 - 2439

EmailFlyer

Abgeschlossene Studien

Flyer_OLP_img

Open Label Plazebo bei chronischem Rückenschmerz

Als wichtigen Baustein der multimodalen Schmerztherapie möchten wir uns in dieser Studie wissenschaftlich den Möglichkeiten einer Plazebo-Medikation (Medikament ohne Wirkstoff) widmen. Insbesondere interessieren wir uns dabei für die Wirkungen der Plazebo-Medikation auf Ihre Beweglichkeit.

Ansprechpartner

Dr. med. Julian Kleine-Borgmann
julian.kleine-borgmann@uk-essen.de

Flyer_Migraene

Erwartungsstudie Migräneprophylaxe

Erwartungen spielen eine großen Rolle bei verschiedensten Therapien und können diese sowohl negativ, als auch positiv beeinflussen. Ob und in wie weit es diesen Effekt auch bei der prophylaktischen Behandlung von Migräne gibt, soll mit dieser Studie untersucht werden.

Sie möchten an einer Studie teilnehmen? Kontaktieren Sie uns!

Zu welchen Studien wünschen Sie eine Kontaktaufnahme?