Drucken - Print

WTZ-Ambulanz


Unser großzügig gestaltetes  WTZ-Ambulanzgebäude wurde 2007 fertiggestellt. Hier wird sowohl innerhalb von kontrollierten klinischen  Studien (Phase I-IV) als auch entsprechend bereits bewährter Therapiekonzepte  individuell behandelt. Zuvor erfolgen ausführliche Beratungsgespräche mit den Betroffenen und ihren Angehörigen um die für jeden Einzelfall aussichtsreichste Therapie zu planen.

 Ein besonderer Schwerpunkt  liegt dabei auf der sehr engen (interdisziplinären) Zusammenarbeit mit den Kliniken für Strahlentherapie, den chirurgisch tätigen Kliniken wie Allgemein-, Thorax- und Neurochirurgie, Gynäkologie, Urologie ,Hals- Nasen-Ohrenheilkunde, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie und Dermatologie,  aber auch Neurologie und Gastroenterologie. Ziel ist es durch diese „Hand-in Hand“-Zusammenarbeit das Spezialwissen  verschiedener Fachdisziplinen ohne Zeit- und Informationsverlust für unsere Patienten zu nutzen.

Beratung und Behandlung durch die  Innere Klinik (Tumorforschung) und interdisziplinäre Spezialsprechstunden erfolgen in den Ebenen 1 und 2. In der 3. Etage werden Beratung und Behandlung durch unsere Kollegen der Klinik für Hämatologie sowie der Klinik für Knochenmarktransplantation (KMT) durchgeführt.  Im  Erdgeschoss findet sich darüber hinaus eine intensivmedizinische Überwachungsstation, die Station KMT3, die vom Ambulanzbereich unabhängig ist.

Tel.:  (0201) 723 - 2011