Bei andauerndem oder ständig wiederkehrendem Schmerz kommt es zu Veränderungs- und Lernprozessen im Nervensystem. Als Folge können eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit des Körpers und psychische Beeinflussungen auftreten, welche erhebliche Folgen für die eigene Lebensgestaltung haben können. Hierbei verstärken sich körperliche und seelische Faktoren häufig gegenseitig im Sinne eines Teufelskreises, so dass viele einseitige Therapien bei chronischen Schmerzen zu kurz greifen, da dadurch nicht alle Aspekte der Schmerzerkrankung berücksichtigt werden.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO empfiehlt bei chronischen Schmerzen grundsätzlich die Ganzheitlichkeit als einzig richtigen Behandlungsansatz. Für die multimodale Schmerztherapie ist die Ganzheitlichkeit das wesentliche Element der Behandlung. Die Behandlung basiert auf der Zusammenarbeit mehrerer Disziplinen, daher der Name „multimodale“ Schmerztherapie. Für die Behandlungsplanung berücksichtigt werden dabei neben den körperlichen Schmerzursachen auch die emotionalen und lebensgeschichtlichen Einflussfaktoren, das Lebensumfeld des Patienten, seine Erfahrungen mit dem Schmerz und sein Verhalten im Umgang mit dem Schmerz.

Das Essener Rückenschmerz-Zentrum bietet Ihnen eine multimodale Therapie, welche sich aus den Expertisen verschiedener Fachrichtungen zusammensetzt. Das Konzept beinhaltet Gruppen- und Einzeltherapien, in denen wir die Individualität der Beschwerden der Patienten berücksichtigen.

Unsere Behandlung beinhaltet unter anderem folgende Therapieverfahren:

Physiotherapie

Einzel- und Gruppentherapie

Psychologische Verfahren

Verhaltens- und Entspannungstherapie

Medikamentöse Therapie

Differenzierte Behandlung nach Aufklärung und Edukation

Ohrakupunktur

Nach traditionell-chinesischem Konzept

Jedes Teammitglied nimmt sich die Zeit für eine gründliche Untersuchung und Schmerzdiagnostik. Die nachfolgende Ausrichtung der Therapie orientiert sich dabei am individuellen Einzelfall. Am Universitätsklinikum Essen ist darüber hinaus jederzeit die Einbindung eines Neurochirurgen, Orthopäden, Anästhesisten oder Psychiaters in das Therapiekonzept möglich. Das Ziel der Therapie ist eine Schmerzreduktion sowie ein Zugewinn an Beweglichkeit und Aktivität, und damit an Lebensqualität. Wir möchten, dass Sie Ihre Lebensfreude wieder erlangen und den körperlichen Anforderungen in Beruf, Alltag und Freizeit gewachsen sind.

Das Team

Hier finden Sie mehr Informationen über die mitwirkenden Therapeuten und Ärzte im Essener Rückenschmerz-Zentrum.