Drucken - Print

Lehre


Liebe Studentinnen und Studenten,


im Jahre 1961 wurde die erste nuklearmedizinische Leistung im Essener Klinikum dokumentiert. In dieser Zeit erfolgten etwa zwei Untersuchungen am Tage und vier Therapien in der Woche. Aus diesem zarten Pflänzchen entwickelte sich zunächst langsam, dann mit zunehmender Geschwindigkeit die jetzige Klinik für Nuklearmedizin.

Die Nuklearmedizin diagnostiziert oder therapiert funktionsorientiert. Das heißt: Es ist eine Untersuchungsmethode bei der verschiedenen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren radioaktive Substanzen eingesetzt werden.

Unsere eigene Radiopharmazie stellt für verschiedene Untersuchungsmethoden Radiopharmazeutika her. Es werden Radiopharmazeutika verwendet um physiologische oder pathologische Funktionen oder Eigenschaften von Zellen darzustellen.

Alle nuklearmedizinischen Untersuchungs- und Therapieverfahren sind meist sehr gut verträglich.

Kurs: Q11 Bildgebende Verfahren, Strahlenbehandlung, Strahlenschutz

Semesterinformation unter:
http://www.uni-due.de/medizinstudium/veranstaltung2.htm

Kurs-Homepage:
http://www.uni-due.de/strahlentherapie/deutsch/kurs/kurs.html

Wenn Sie noch Fragen haben wenden Sie sich bitte:

bei organisatorischer Fragenstellungen an:
Frau H. Grafe und Frau S. Wollmann
Telefon: 0201/723-2457
Fax: 0201/723-5158
Mail: kurs.nuk@uni-due.de

mit fachlichen Fragen an:
OA Herr Dr. T. D. Pöppel
Telefon: 0201/723-2013 oder - 2081
Mail: Thorsten.Poeppel@uk-essen.de

Bei Interesse an „problemorientiertem Lernen kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Dr. L.S. Freudenberg (lutz.freudenberg@uni-due.de) um ein Passwort für Moodle zu erhalten.
Sie können sich dann unter
http://moodle.uni-duisburg-essen.de/course/category.php?id=101 einloggen.