Drucken - Print

Porto-systemische Shunts (Abernethy-Malformation)


An unserer Klinik wird ein differenziertes Konzept zur Diagnostik und Therapie von porto-systemischen Shunts (Abernethy-Malformation) angeboten.
In einem Team aus Kindergastroenterologen, Kinderchirurgen, Viszeralchirurgen, interventionell tätigen Kinderkardiologen und Radiologen werden diese Kinder besprochen und ein Therapiekonzept erstellt. Als Besonderheit wird in Essen der chirurgische oder interventionelle Verschluss dieser seltenen Shuntverbindungen angeboten, was eine Lebertransplantation zumeist überflüssig macht.
Bei Anfragen wenden Sie Sich am besten direkt an:
 
Frau Dr. Kathemann E-Mail