TAVI-Zertifizierung

Die kathetergeführte Aortenklappenimplantation (TAVI: transcatheter aortic valve implantation) ist seit Jahren ein klinischer und wissenschaftlicher Schwerpunkt der Klinik für Kardiologie und Angiologie, die diesen Eingriff mit großer Expertise anbietet. Die langjährige Routine und Erfahrung der Klinik wurde nun durch die Zertifizierung als TAVI-Zentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) ausgezeichnet. „Diese Zertifizierung unterstreicht unseren Anspruch einer hochwertigen und standardisierten Versorgung unserer Patienten mit Aortenklappenstenose, bei denen eine TAVI als Therapie in Frage kommt“, sagt Herr Professor Rassaf, Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie. Mit der Zertifizierung ist die Klinik für Kardiologie und Angiologie nun eines von 31 DGK-zertifizierten TAVI-Zentren in Deutschland.

Kathetergestütze Aortenklappenimplantation bei hochgradiger Aortenklappenstenose

TAVI-Zetrum - DGK zertifiziert

Was ist eine Aortenklappenstenose, und wie wird sie behandelt?
Die degenerative Aortenklappenstenose ist eine durch Verkalkung bedingte Verengung der Hauptschlagaderklappe und tritt insbesondere bei älteren Patienten auf. Sobald hier Symptome wie Luftnot, Druckgefühl auf der Brust oder … weiterlesen

Welche Voruntersuchungen sind nötig?

Wie erfolgt die individualisierte Therapieplanung?

Wer ist das TAVI-Team der Klinik für Kardiologie?