skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

24h-HERZINFARKT-HOTLINE

+49 (201) 723 - 83898

Termin-Hotline / Auskunft

+49 (201) 723 - 4848

24h Oberarzt-Hotline

+49 (201) 723 - 83897
Universitätsklinikum Essen

PD Dr. med. Christos Rammos, MHBA

Leitungsteam
PD Dr. med. Christos Rammos, MHBA
PD Dr. med. Christos Rammos, MHBA

Zuständigkeit: Bereichsleiter diagnostische und interventionelle Angiologie

Auszug letzte Publikationen:

 

Seit 2018


Stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Aortenerkrankungen der DGK (AG26)

Seit 2017


Leiter Bereich diagnostische und interventionelle Angiologie

Seit 2015


Oberarzt in der Klinik für Kardiologie am Westdeutschen Herz- und Gefäßzentrum, Universitätsklinikum Essen

Beruflicher Werdegang


2006 – 2015 Assistenzarzt, Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie, Universitätsklinikum Düsseldorf

Abschluss des Studiums


2006 Technische Universität München (TUM)
2017 Master of Health Business Administration

Hochschulausbildung


1999 – 2005 Studium der Humanmedizin, RWTH Aachen
2005 – 2006 Studium der Humanmedizin, Technische Universität München
2009 Promotion: Effekt einer transendokardialen kathetergestützten Applikation von stromal cell-derived factor 1 α auf die linksventrikuläre Funktion im Herzinfarktmodell im Schwein
2014 – 2017 Berufsbegleitender Masterstudiengang der Universität Erlangen-Nürnberg: Management im Gesundheitswesen der Universität Nürnberg-Erlangen

Forschungsschwerpunkte


Klinik Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern (EMAH), Strukturelle Interventionen, Diastolische Dysfunktion.
Wissenschaft Kardiovaskuläre Alterung, Endotheliale Dysfunktion, Diätetische Interventionen
  • 2015 – Forschungsförderung durch die Ernst und Berta Grimmke Stiftung
  • 2015 – Selected scientist, 2015 Gordon Research Conference und Nitric Oxide Signaling
  • 2014 – „Beste wissenschaftliche Arbeit“, Forschungspreis der Hans und Gertie Fischer-Stiftung (Rheinisch-Westfälische Gesellschaft für Innere Medizin e.V.)
  • Europäische kardiologische Gesellschaft (ESC)
  • Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin
  • Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK)
  • Arbeitsgemeinschaft Notärzte in NRW, Bundesvereinigung Arbeitsgemeinschaften Notärzte Deutschlands
  • Fellow European Society of Cardiology
  • Deutsche Gesellschaft für Angiologie
  • Rammos C, Hendgen-Cotta UB, Sobierajski J, Bernard A, Kelm M, Rassaf T. Dietary nitrate reverses vascular dysfunction in older adults with moderately increased cardiovascular risk. J Am Coll Cardiol. 2014 Apr 22;63(15):1584-5.
  • Rammos C, Hendgen-Cotta UB, Deenen R, Pohl J, Stock P, Hinzmann C, Kelm M,
    Rassaf T. Age-related vascular gene expression profiling in mice. Mech Ageing Dev. 2014 Jan;135:15-23.
  • Rammos C, Hendgen-Cotta UB, Sobierajski J, Adamczyk S, Hetzel GR, Kleophas W, Dellanna F, Kelm M, Rassaf T. Macrophage migration inhibitory factor is associated with vascular dysfunction in patients with end-stage renal disease. Int J Cardiol. 2013 Oct 15;168(6):5249-56.
  • Hendgen-Cotta UB, Luedike P, Totzeck M, Kropp M, Schicho A, Stock P, Rammos C, Niessen M, Heiss C, Lundberg JO, Weitzberg E, Kelm M, Rassaf T. Dietary nitrate supplementation improves revascularization in chronic ischemia. Circulation. 2012 Oct 16;126(16):1983-92.
  • Rammos C, Totzeck M, Deenen R, Köhrer K, Kelm M, Rassaf T, Hendgen-Cotta UB. Dietary nitrate is a modifier of vascular gene expression in old male mice. Oxid Med Cell Longev. 2015;2015:658264.
Back To Top