skip to Main Content

So finden Sie uns!

Das Westdeutsche Herz- und Gefäßzentrum Essen mit der Klinik für Kardiologie und Angiologie befindet sich auf dem Gelände des Universitätsklinikums Essen. Sollten Sie die Routenplanung selbst vornehmen wollen, dann schauen Sie unsere Wegbeschreibung oder benutzen Sie bitte folgende Postadresse:

Hufelandstr. 55 | 45122 Essen

Bleiben sie mit uns in Kontakt

Fax: +49 (201) 723 - 5480
Lageplan des Klinikums

Standort

24h-HERZINFARKT-HOTLINE

+49 (201) 723 - 83898

Termin-Hotline / Auskunft

+49 (201) 723 - 4848

24h Oberarzt-Hotline

+49 (201) 723 - 83897
Universitätsklinikum Essen

Jürgen Manchot Promotionsstipendium für die experimentelle Forschung der Klinik für Kardiologie und Angiologie (Direktor: Prof. Dr. med. Tienush Rassaf)

Für ihr Promotionsprojekt „Identifizierung und Charakterisierung der ultrastrukturellen Schädigung von Mitochondrien im Rahmen des myokardialen Ischämie/Reperfusions-schadens“ hat Jacqueline Heinen-Weiler (M.Sc.), Promotionsstudentin der CardioScienceLabs der Klinik für Kardiologie und Angiologie (Prof. Rassaf), ein zweijähriges Promotionsstipendium der Jürgen Manchot Stiftung inklusive Sachmittel erhalten. Die Untersuchung der Schädigung von Mitochondrien im Rahmen eines akuten Myokardinfarktes erfolgt dabei orientiert an den Arbeiten von PD Dr. rer. nat. Hendgen-Cotta, Leiterin der CardioScienceLabs. In ihrem Promotionsprojekt wird Frau Heinen-Weiler Kardiomyozyten und Mitochondrien dreidimensional darstellen und auf diese Weise einen erweiterten Einblick in die morphologischen Veränderungen der Mitochondrien in der frühen Phase der myokardialen Reperfusion ermöglichen. Neben der Morphologie liegt die Charakterisierung der Porenbildung in der äußeren mitochondrialen Membran, die im apoptotischen Zelltod eine bedeutende Rolle zu spielen scheint, im Fokus ihrer Untersuchungen.

Jaqueline Heinen-Weiler (M.Sc.)
Jaqueline Heinen-Weiler (M.Sc.)

Die Arbeit im Rahmen des Promotionsstipendiums wird in den CardioScienceLabs der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Universitätsklinikum Essen der Universität Duisburg-Essen in der Arbeitsgruppe von Frau Privatdozentin Dr. rer. nat. Ulrike Hendgen-Cotta in Kollaboration mit der Arbeitsgruppe von Herrn Dr. rer. nat. Mike Hasenberg in der Elektronenmikroskopischen Abteilung des IMCES, am Institut für Experimentelle Immunologie und Bildgebung des Universitätsklinikums Essen und der Universität Duisburg-Essen durchgeführt werden.

Back To Top