Drucken - Print
28.09.2017
Walken für die Gesundheit und den guten Zweck

BKK Walking Day startet am 7. Oktober 2017 am Baldeneysee

Essen, 25.09.2017 – Walking hält fit und macht Spaß! Unter diesem Motto gehen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Laufwillige beim traditionellen BKK Walking Day 2017 an den Start. Los geht’s ab 13.30 Uhr, gewalkt wird rund um den Baldeneysee. Kooperationspartner ist wieder die Stiftung Universitätsmedizin Essen. Denn wer möchte, kann sein sportliches Engagement mit einem guten Zweck verbinden und im Rahmen eines Spenden-Walks Geld für die „Förderinitiative Krebskranke in der Uni-Frauenklinik“ sammeln.

 

Walking ist ein gesunder Sport für Jung und Alt und für Trainierte und Neueinsteiger gleichermaßen geeignet. Darin sind sich Nina Münch, Rosita Salamon und Hannelore Pursteiner einig. Die drei Damen werden beim diesjährigen BKK Walking Day rund um den Baldeneysee an den Start gehen und freuen sich schon jetzt auf den 7. Oktober: „Walken ist nicht nur gesund und hält fit, sondern man trainiert auch noch an der frischen Luft. Hinzu kommt beim Walking Day das tolle Gemeinschaftsgefühl unter den Teilnehmern. Sich gegenseitig zu motivieren und gemeinsam aktiv zu werden – das macht die Veranstaltung immer zu etwas ganz Besonderem“.  

 

Auch der BKK-Landesverband NORDWEST weiß um die positiven Effekte des Walking-Sports und engagiert sich daher im Rahmen der Veranstaltung. Die Ausdauer wird beim Walken schonend trainiert und das Risiko für Herz-Kreislauf-erkrankungen oder Diabetes kann verringert werden. Auch Neueinsteiger können beim Walking Day mitmachen. „Man kann – je nach Trainigszustand – unterschiedliche Strecken wählen: von 4,5 km bis zu 15 km. Außerdem kann man sich zwischen Walking und Nordic Walking entscheiden. Anmeldungen sind als Einzelläufer oder als Gruppe möglich“, so Nina Münch, Rosita Salomon und Hannelore Pursteiner weiter.

 

Sportlich und sozial fit

Veranstaltet wird der BKK Walking Day vom TUSEM Turn- und Sportverein Essen Margaretenhöhe e.V.. Kooperationspartner ist auch in diesem Jahr wieder die Stiftung Universitätsmedizin Essen. Denn wer möchte, kann sein sportliches Engagement mit einem guten Zweck verbinden und im Rahmen eines Spenden-Walks Geld für die „Förderinitiative Krebskranke in der Uni-Frauenklinik“ sammeln.


„Das Prinzip des Spenden-Walks ist einfach“, so Sibylle Marcin, Vorsitzende der Förderinitiative, „Die Läufer suchen sich im Vorfeld Sponsoren, die für jeden zurückgelegten Kilometer einen frei wählbaren Betrag spenden. Die Spenden kommen Förderprojekten wie der Kunsttherapie, Patientenseminaren und gemeinsamen Aktionen an der Frauenklinik der Universitätsmedizin Essen zugute, mit denen die  Betroffenen bei der Bewältigung ihrer Krebserkrankung unterstützt werden können.“   

 

Nach der ganzen Anstrengung winkt noch eine Belohnung: Am Ende der Veranstaltung gibt es zur Stärkung eine Pasta-Party. Außerdem haben die drei teilnehmerstärksten Betriebssportgruppen die Chance auf attraktive Preisgelder!    

 

Anmeldung

Bei einer Anmeldung bis zum 2. Oktober betragen die Teilnahmegebühren 9,50 € für den Schnupperwalk (4,5 km), 15,50 € für die Seerunde (15 km) und 11,50 € für die Nordschleife (8,5 km). Die Ausgabe der Startunterlagen beginnt ab 11.30 Uhr am Regattahaus. Für Kurzentschlossene ist auch noch eine Anmeldung am Veranstaltungstag vor Ort möglich.   



Pressekontakt:

Kristina Gronwald

Stellv. Pressesprecherin

Tel.: 0201/723-3683

                             

Nähere Informationen:

Jorit Ness

Geschäftsführer

Stiftung Universitätsmedizin Essen

Tel.: 0201/723-4699

www.universitaetsmedizin.de