Forschung & Lehre

Als universitäres Spitzenzentrum engagiert sich die Klinik in der Grundlagen- und Anwendungs-orientierten Forschung und Entwicklung, in klinischen Studien sowie in der akademischen Lehre und ärztlichen Weiterbildung.

 

Schwerpunkt der Grundlagen- und Anwendungs-orientierten Forschung ist die Aufklärung der molekularen und zellulären Mechanismen, die der antitumoralen Wirkung und immunologischen Verträglichkeit bei allogener Stammzelltransplantation zugrunde liegen. Die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Klinik kooperieren dabei eng mit anderen Forschungseinrichtungen des Universitätsklinikums Essen, aber auch mit nationalen und internationalen wissenschaftlichen Institutionen.

 

Die an der Klinik durchgeführten klinischen Studien dienen vorrangig der Verbesserung der Verträglichkeit und Wirksamkeit der allogenen Stammzelltransplantation. Auch hierbei kooperiert die Klinik mit nationalen und internationalen Studiengruppen. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Entwicklung schonender neuer Verfahren der allogenen Stammzelltransplantation für ältere Patienten, da diese Patienten besonders häufig von prognostisch ungünstigen malignen Erkrankungen der Blutbildung und des lymphatischen Systems betroffen sind. Weitere Schwerpunkte klinischer Studien sind die Entwicklung und Prüfung modifizierter allogener Stammzellpräparate für Patienten ohne gewebsverträgliche Spender sowie innovativer zelltherapeutischer Präparate zur Verbesserung des Infektionsschutzes und der antitumoralen Wirkung.

In der Lehre für Studenten der Humanmedizin beteiligen sich die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Klinik an vorklinischen Lehrveranstaltungen, insbesondere aber an der klinischen Ausbildung in den Fächern Innere Medizin, Hämatologie und Internistische Onkologie. Das Lehrangebot der Klinik umfasst ferner Seminare und Kurse in dem experimentellen und klinischen Schwerpunkt der Klinik. Es wird durch Kursveranstaltungen für den Master-Studiengang der Medizinischen Biologie des Fachbereiches Biologie der Universität Duisburg-Essen abgerundet.

 

Auch für die ärztliche Weiterbildung im Gebiet der Inneren Medizin sowie in dem Schwerpunkt Hämatologie und Onkologie engagieren sich die wissenschaftlichen Mitarbeiter der Klinik für Knochenmarktransplantation gemeinsam mit den Zentren für Innere Medizin und für Konservative Onkologie des Universitätsklinikums Essen.