Fortbildungsveranstaltungen

                      

der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie

Universitätsklinikum Essen

Hufelandstr. 55

45147 Essen

 

Direktor: Prof. Dr. med. A. Paul

 

Verantwortlich: Prof. Dr. med. F.H. Saner (84008)

• Im Besprechungsraum der Allgemeinchirurgie •

Wenn nicht anders angegeben, finden die Seminare jeweils

MONTAGS von 7:30 - 9:00 Uhr statt

16.01.2017

Stand der Leitlinienerfassung zur Nierentransplantation

 

Prof. Dr. med. Witzke, Klinik für Infektiologie, UKE

23.01.2017

Autoimmunpankreatitis - Pathogenese, Diagnostik und Therapie

 

Priv.-Doz. Dr. med. Ch. Jochum, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie, St.-Josef Krankenhaus, Essen-Werden

30.01.2017

Versorgungsforschung - Was ist das und welche Fördermöglichkeiten gibt es?

 

Prof. Dr. Prof. h. c. E. A. M. Neugebauer

06.02.2017

SIRT bei Lebertumoren - Indikation und Ergebnisse am UKE

 

Dr. med. J. Best, Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie, UKE,

13.02.2017

Keine Fortbildung

20.02.2017

Ergebnisse der COPE Studie

 

Dr. med. P. Kocabayoglu, AC 

27.02.2017

Rosenmontag

06.03.2017

Kontinuierliche normotherme Nierenperfusion - Vorgehen und Ergebnisse 

 

Dr. med. J. M. Kaths, AC

13.03.2017

Adhärenz und Compliance in der Adoleszenz nach Transplantation

 

Priv.-Doz. Dr. med. A. Büscher, Klinik für Kinderheilkunde II, UKE

20.03.2017

Patientensicherheit auf der Intensivstation - Strategien zur Vermeidung nosokomialer Infektionen

 

Prof. Dr. T. Manser, Institut für Patientensicherheit, Universitätsklinikum Bonn

27.03.2017

Akutes Leberversagen - Aktuelle Standards und Perspektiven für neue Therapien

 

Prof. Dr. F. Tacke, Klinik für Gastroenterologie, Stoffwechselerkrankungen und internistische Intensivmedizin, Uniklinik RWTH Aachen

03.04.2017

Regulatorische B-Zellen bei Patienten mit systemischen Lupus erythematodes

K. Hübbers, AC

10.04.2017

Osterferien

17.04.2017

Osterferien

24.04.2017

Ultraschall-gestützte Punktiobn der zentralen Venen - Fortschritt oder Fluch?

 

Priv.-Doz.. Dr. med. U. Frey, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin, UKE

01.05.2017

Feiertag

08.05.2017

Frailty und kardiovaskuläre Status - Wann ist eine Nierentransplantation kontrainduziert?

 

Priv.-Doz. Dr. med. U. Eisenberger, Klinik für Nephrologie, UKE

15.05.2017

Therapie der HCV-Infektion in Zirrhose, vor oder nach Transplantation

 

Prof. Dr. med. K. Herzer, AC

22.05.2017

Onkologische und funktionelle Langzeitergebnisse nach multimodaler Behandlung von Sarkomen der Hand und des Handgelenkes

Dr. Med. F. Farzaliyev. AC

29.05.2017

Isoliert perfundierte Mausniere - Gibt es eine Relevanz für den klinischen Alltag?

 

Prof. Dr. med. F. Schweda, Institut für Physiologie, Universität Regensburg

05.06.2017

Pfingsten

12.06.2017

Stille Wasser sind tödlich - Folgen der Hyperhydration bei Intensivpatienten

 

Prof. Dr. med. Th. Feldkamp,Klinik für Nephrologie, Universitätsklinikum Kiel

19.06.2017

Hepatitis C-/Hepatitis B - positive Spender für eine Nierentransplantation - Chance oder Risiko?

 

Prof. Dr. med. J. Treckmann, AC

26.06.2017

Minimierung des viralen Übertragungsrisikos HCV-positiver Spendernieren im Rahmen der Nierentransplantation

 

Prof. Dr. med. S. Ciesek, Institut für Virologie, UKE

03.07.2017

Was hat Rechtsmedizin mit Pilzintoxikation zu tun?

 

Dr. med. K. Trübner, Institut für Rechtsmedizin, UKE

10.07.2017

Einweisung in den Strahlenschutz

 

Dr. med. A. Cyrek, AC