Liebe Studentinnen und Studenten,

auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht über das Lehrangebot in der HNO an der Uniklinik Essen, welches sich von der Vorklinik bis hin zum Blockpraktikum aufeinander aufbaut. Die verfügbaren Skripte erleichtern den Einstieg falls das Studium nicht vollständig am Universitätsklinikum in Essen erfolgt.

Wir freuen uns, wenn Sie zur Vorbereitung auf die Lehrveranstaltungen unserer Klinik unsere Lehrangebote wahrnehmen und stehen Ihnen für Rückfragen gerne zur Verfügung.

Liebe Studierende,

aufgrund des Neubaus von Operationstrakt und Ambulanz  kommt es in den nächsten Monaten zu baubedingten strukturellen und räumlichen Veränderungen in der HNO-Klinik. Durch das Wegfallen einer Station und engere Räumlichkeiten bedingt durch den Umzug der Ambulanz in die 4. Etage sowie durch  Baulärm wird leider auch der Studentenunterricht beeinträchtigt werden. Wir bitten um  Verständnis für diese Ausnahmesituation und werden uns selbstverständlich bemühen dennoch einen interessanten Studentenunterricht zu gestalten.

 

Ihr Team der Lehre in der HNO

Ihr Team der Lehre in der HNO

PD Dr. med. Diana Arweiler-Harbeck

(Lehrbeauftragte)

Dr. med Stefan Hansen

(Lehrbeauftragter)

Dr. med Anke Schlüter

(Koordination und Kursorganisation)

(Anke.Schlueter@uk-essen.de)

Eva Bernd

Studentenbeauftragte Sommersemester 2018

eva.bernd@uk-essen.de

Bitte wenden Sie sich bei allen Anfragen bzgl. Kursen, Einteilung und Scheinen etc. an hnolehre@uk-essen.de

Ziel des vorklinischen Untersuchungskurses ist es, grundlegende Untersuchungstechniken aus der HNO-Heilkunde zu erlernen.

Im Rahmen des Kurses sollen dazu unter Anleitung gegenseitige Untersuchungen in Einzelschritten durchgeführt werden. Zur Vorbereitung und Begleitung soll das aufgeführte Skript einige Hilfestellungen geben, ohne jedoch alle Themenkomplexe ausführlich abhandeln zu können.

Darüber hinaus wird ein Studium der gängigen Lehrbücher empfohlen. Das Skript kann verständlicherweise nicht den gesamten Gegenstandskatalog abdecken und soll primär einen Einblick in die Untersuchungstechniken der Hals-Nasen- Ohrenheilkunde geben. Es dient gleichfalls als Grundlage für den hierauf aufbauenden klinischen Untersuchungskurs.

Ablaufplan

Leitfaden zur Durchführung:

Skript

Untersuchungskursziel:

Erlernen der manuellen Untersuchungsmethoden    („Spiegeln“ ) im HNO Bereich der Organe Ohr, Nase , Mund, Kehlkopf und äußerer Hals

Lernzielüberprüfung:

keine

Ort:

Lehr-Lern-Zentrum

Zeit:

Dienstag, 14:00-15:30 Uhr

Ziel des Kurses ist es, die im vorklinischen Untersuchungskurs erarbeiteten Untersuchungstechniken aus der HNO-Heilkunde zu wiederholen und weiterführende technische Untersuchungen z.B. einfachen Hörtests, Rhinomanometrie oder Sonografien kennen zu lernen.

Die Untersuchungstechniken werden primär im vorklinischen Untersuchungskurs gelehrt, zur Wiederholung kann gerne die „Anleitung für den vorklinischen HNO-Untersuchungskurs“ genutzt werden.

Zur Vorbereitung und Begleitung des Kurses ist dieses Skript hilfreich, ohne jedoch alle Themenkomplexe ausführlich abhandeln zu können. Zur Vorbereitung auf die OSCE Prüfung am Ende des Semesters wird die aktive Teilnahme am Kurs sowie ein Studium der gängigen Lehrbücher empfohlen. Der Kurs und das Skript können verständlicherweise nur einige Teile des Gegenstandskataloges abdecken und sollen primär einen Einblick in die Hals-Nasen- Ohrenheilkunde geben.

Ablaufplan

Leitfaden zur Durchführung:

Skript

Untersuchungskursziel:

Wiederholung und Vertiefung der manuellen Untersuchungsmethoden

„Spiegeln“ im HNO Bereich der Organe des Kopf-Hals-Bereiches.

Beschreibung von Befunden

Benennen der notwendigen Funktionsdiagnostik zur

Verifizierung pathologischer Befunde in den Bereichen

  1. Audiometrie (Tonschwellenaudiogramm),
  2. Sonografie des Halses  sowie der
  3. Rhinomanometrie, Riech- und Schmecktests

Lernzielüberprüfung:

Eine Abfragung im Rahmen der Mini OSCE- (Objective structured clinical examination) Prüfung ist möglich

Ort:

Hörsaal HNO-/Augen-Klinik , Mo 14-15.30

Ablauf:

Zunächst Auffrischen der Spiegelfertigkeiten 20 min ggfs. inklusive Demonstration einer Larynx-Endoskopie,                             dann Aufteilen in 3 Gruppen, die jeweils 3 Stationen à  20 min durchlaufen:

(1)  Audiometrie: Demonstration eines Tonschwellenaudiogramms

(2) Sonographie: Demonstration der Ultraschalluntersuchung des Halses

(3) Rhinomanometrie, Riech- und Schmecktests

Ziel der Vorlesung ist es, häufige Krankheitsbilder und deren Therapie kennen zu lernen. Angeschlossen an die Vorlesung ist das Blockpraktikum, welches unter entsprechendem Link ausführlicher erläutert wird. Im Laufe des Semesters werden im Rahmen der Vorlesung die Lehrinhalte des Gegenstandkataloges vermittelt und darüber hinaus die Spezialisierungen unserer Klinik vermittelt.

Die Untersuchungstechniken und funktionellen Untersuchungen werden primär im vorklinischen und klinischen Untersuchungskurs gelehrt, zur Wiederholung können gerne die Skripte der Untersuchungskurse genutzt werden. Ein zusätzliches Lehrangebot bieten wir Ihnen im Rahmen des e-learnings über das Moodle Portal. Genauere Erläuterungen finden Sie bei der Beschreibung des Blockpraktikums.

Zur Vorbereitung und Begleitung der Vorlesung sind diese Skripte und das e-learning hilfreich, ohne jedoch alle Themenkomplexe ausführlich abhandeln zu können.

Zur Vorbereitung auf die Klausur am Ende des Semesters werden die aktive Teilnahme an der Vorlesung und dem Blockpraktikum sowie ein Studium der gängigen Lehrbücher empfohlen.

 Der Kurs und das Skript können verständlicherweise nur einige Teile des Gegenstandskataloges abdecken und sollen primär einen Einblick in die Hals-Nasen- Ohrenheilkunde geben.

Ziel des Praktikums ist es, Untersuchungstechniken aus der HNO-Heilkunde zu wiederholen und häufige Krankheitsbilder und deren Therapie im klinischen Kontext  kennen zu lernen. Darüber hinaus sollen die erlernten Krankheitsbilder der Vorlesung  und die Untersuchungstechniken, die in den Untersuchungskursen gelernt wurden im  Klinikalltag demonstriert werden.Hierfür finden drei Praktikumstermine statt, bei denen die klinische Versorgung in der Ambulanz, auf der Station und im OP praxisnah vermittelt werden soll.

Im Praktikum soll eine Anwendung der in den vorausgegangenen Lehreinheiten erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten im Patientenkontakt erfolgen. Zur Vorbereitung und Begleitung des Blockpraktikums sind die Skripte hilfreich, ohne jedoch alle Themenkomplexe ausführlich abhandeln zu können.

E-Learning

Begleitend zu den genannten Lehreinheiten werden auch elektronisch Inhalte angeboten (E-learning).Hierbei geht es darum,  Lerninhalte zu vermitteln, eine Vorbereitung auf das Praktikum zu bieten und den Lernerfolg abzufragen.  
Jeder Student erhält  die Möglichkeit jederzeit Zugriff hierauf im Rahmen des Moodle Portals zu haben. Für die Studierenden, die ihr Praktikum an der Uniklinik in Essen absolvieren ist die Durchführung des E-learnings im Rahmen des Praktikums Pflicht. Dies soll in etwa eine Stunde Zeit beanspruchen. Dementsprechend beginnt das Praktikum an dem Uniklinikum Essen beim zweiten Termin eine Stunde später erst um 8:30 Uhr. Das E-learning und das Skript können verständlicherweise nur Teile des Gegenstandskataloges abdecken und sollen primär einen Einblick in die Hals-Nasen- Ohrenheilkunde geben.

Während der aktuellen Umbauphase der HNO-Klinik gelten folgende neue Treffpunkte:

  • Treffpunkt bei Einteilung Uniklinikum: 7:35 Hörsaal HNO-/Augen-Klinik
  • Treffpunkt bei Einteilung Marienhospital Gelsenkirchen: HNO-Sekretariat Prof. Dr. Dost, 8 Uhr
  • Treffpunkt bei Einteilung Krupp-Krankenhaus Essen: HNO-Sekretariat, Dr. Hohenhorst, 8.15 Uhr
  • Treffpunkt bei Einteilung St. Josef Krankenhaus Essen-Werden: 7.45 Uhr auf der Station HNO 1, 5. Etage

Auch im Rahmen des Wahlfaches und der Famulaturen  legen wir viel Wert auf die Ausbildung und Einbindung unserer Studenten in den klinischen Alltag, sowohl in der Ambulanz als auch im Stations- und OP-Bereich. Jeder Wahlfachstudentinnen/ Wahlfachstudenten oder Famulantinnen/Famulanten  bekommt einen Assistenzarzt als Tutor an die Seite gestellt, damit eine persönliche Betreuung gewährleistet werden kann. Bei Rückfragen steht Ihnen das HNO-Team auch gerne persönlich zur Verfügung. Zur Vorbereitung können die Skripte für den vorklinischen und klinischen Untersuchungskurs genutzt werden. Am Ende der Wahlfachzeit erfolgt eine kurze mündliche Prüfung.

Am ersten Tag empfehlen wir das Einfinden um 7:25 Uhr im Privatsekretariat. Hier werden Sie dem Team und Ihrem zuständigen Tutor vorgestellt. 

Insbesondere im Rahmen des Praktischen Jahres legen viel wir Wert auf die Ausbildung und Einbindung unserer PJ´ler in den klinischen Alltag. Jeder PJ´ler bekommt einen der Oberärzte als Tutor an die Seite gestellt, damit eine persönliche Betreuung gewährleistet werden kann. Während Ihrer Zeit im PJ verbringen Sie ca. die Hälfte der Zeit in der Ambulanz mit der Möglichkeit die gesamt HNO-ärztliche Funktionsdiagnostik (Audiometrie, Sonographie, Stroboskopie, Rhinomanometrie, Endoskope etc.) kennenzulernen, während sich die andere Hälfte der Zeit auf die Tätigkeit im Stationsbetrieb und im OP konzentriert. Hierbei orientieren wir uns am PJ-Logbuch. Bei Rückfragen steht Ihnen das HNO-Team auch gerne persönlich zur Verfügung.

Am ersten Tag empfehlen wir das Einfinden um 7:25 Uhr im Privatsekretariat. Hier werden Sie dem Team und Ihrem zuständigen Tutor vorgestellt.