Beiträge mit dem Stichwort: Unsere Leistungen

Neureglung zur Organspende

Was ändert sich mit dem neuen Gesetz? Antworten auf häufige Fragen Frankfurt am Main, 30. Oktober 2012. Am 01. November 2012 ist es soweit und die bisherige „erweiterte Zustimmungslösung“ wird durch die „Entscheidungslösung“ ersetzt. Alle Bundesbürger sollen in Zukunft regelmäßig die Möglichkeit erhalten, sich über das Thema Organspende zu informieren und dazu eine eigene Entscheidung [...]
Weiterlesen

Herz- und Lungentransplantation

Herz-, Lungen- und kombinierte Herz/Lungen-transplantation haben sich zu Routinetherapieverfahren für Herz- bzw. Lungenerkrankungen im Endstadium entwickelt, wenn sämtliche medikamentös/konservative Therapien fehlgeschlagen sind, um das Leben des Patienten zu retten. Trotz des Risikos der Operation bei einem Schwerstkranken oder der gefürchteten Organabstoßung sind die Ergebnisse seit einigen Jahren als gut bis sehr gut zu bezeichnen. Eine [...]
Weiterlesen

Behandlung der Erkrankungen der Brustschlagader

Durch Veränderungen der Gefäßwand (Arteriosklerose, angeborene Schwäche des Bindegewebes oder Verletzung durch einen Unfall usw.) kann es zu einer Ausweitung der Brustschlagader (Aorta), zum sogenannten thorakalen Aortenaneurysma führen. Aus mehreren Gründen ist das thorakale Aortenaneurysma sehr gefährlich. Die Wand des Aneurysmas ist oft dünn und kann plötzlich einreißen und platzen, eine lebensbedrohliche Verblutung ist die [...]
Weiterlesen

Spezielle Rythmuschirurgie

Über das Spektrum der Herzschrittmacher- und ICD-Therapie hinaus gibt es moderne Verfahren, die nicht in jeder Klinik durchgeführt werden: 1. Patienten ohne Möglichkeit, Sonden über das Venensystem zu legen Unterschiedliche Zustände können dazu führen, dass Sondenimplantation nicht über die konventionelle Technik (Zugang über die Vene) erfolgen kann. Es gibt heute zahlreiche minimal-invasive Möglichkeiten, Sonden von [...]
Weiterlesen

Chirurgische Therapie des Vorhofflimmerns

Der Eingriff kann in Kombination mit Eingriffen an den Herzklappen, mit Bypassoperationen oder sogar minimal-invasiv isoliert zur Behandlung des Vorhofflimmerns erfolgen. Vorhofflimmern birgt das Risiko der Gerinnselbildung, die z.B. einen Hirninfarkt/Herzinfarkt verursachen kann. Vorhofflimmern kann chirurgisch durch verschiedene Verfahren (Radiofrequenz, Ultraschall, Kälte, Mikrowellen) mit geringem Zeitaufwand und unter direkter Sicht therapiert werden. Zielsetzung ist die [...]
Weiterlesen

Resynchronisationstherapie (CRT, bivent. Systeme)

Die CRT-Therapie ist heute ein etabliertes Verfahren zur Behandlung der schweren, ansonsten nicht zu therapierenden Herzinsuffizienz. Die Symptome der Herzschwäche lassenen sich mit diesem System oftmals erheblich bessern. Das System besteht aus einem Herzschrittmacher oder ICD mit einer Sonde zur rechten Herzkammer, eine weiteren zur linken Herzkammer und einer Sonde zum rechten Vorhof. Für die […]

Weiterlesen