###GermanVersion### ###EnglishVersion###
News

 

 

Prof. Dr. Heiner Wedemeyer:

Vertreter von zwei europäischen Leitlinien

 

Prof. Dr. Heiner Wedemeyer, Direktor der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie, ist deutscher Vertreter von gleich zwei neuen europäischen Leitlinien zur Hepatitis-Therapie der Europäischen Lebergesellschaft EASL. Aktuell publiziert wurden sie im „Journal of Hepatology“. Zum einen geht es um die häufig vorkommende und schwerwiegende Hepatitis C (EASL Recommendations on Treatment of Hepatitis C 2018). Hierfür wurden in den letzten vier Jahren zahlreiche neue, aber auch teure Medikamente zugelassen – wobei die Auswahl der „richtigen“ Medikamente sehr kompliziert ist. Zum anderen betrifft es die weniger bekannte Hepatitis E, die beispielsweise durch nicht durchgegartes Schweinefleisch entstehen kann. Diese Leitlinie ist die erste weltweit zu dieser unterschätzten Infektion und ist in der Juni-Ausgabe der hochrangigen Zeitschrift abgedruckt (EASL Clinical Practice Guidelines on hepatitis E virus infection).

 

Quelle: Universitätsklinikum Essen, Mitarbeiter-Newsletter Ausgabe 22, 1.6.2018

 

 

Aktuelles

 

19.06.2018 Viszeralmedizinischer Arbeitskreis:

Referent:

Priv.-Doz. Dr. med. Brigitte Schumacher

Thema:

Endoskopische Therapieoptionen
für maligne Ösophagusbefunde

Ort:

Medizinisches Zentrum, Konferenzraum 2

Zeit:

17:30 Uhr

 

 

 

Aktuelle Publikationen

Strunz B, Hengst J, Deterding K, Manns MP, Cornberg M, Ljunggren HG, Wedemeyer H, Björkström NK. Chronic hepatitis C virus infection irreversibly impacts human natural killer cell repertoire diversity. Nat Commun. 2018 Jun 11;9(1):2275. doi: 10.1038/s41467-018-04685-9
 

Lutterkort GL, Wranke A, Hengst J, Yurdaydin C, Stift J, Bremer B, Hardtke S, Keskin O, Idilman R, Manns MP, Dienes HP, Falk C, Wedemeyer H, Heidrich B. Viral dominance patterns in chronic hepatitis delta determine early response to interferon alpha therapy. J Viral Hepat. 2018 Jun 11. doi: 10.1111/jvh.12947. [Epub ahead of print]

 

Höner Zu Siederdissen C, Hui AJ, Sukeepaisarnjaroen W, Tangkijvanich P, Su WW, Nieto GEG, Gineste P, Nitcheu J, Crabé S, Stepien S, Manns MP, Trépo C, Wedemeyer H, Cornberg M. Contrasting Timing of Virological Relapse after Discontinuation of Tenofovir or Entecavir in Hepatitis B e Antigen-negative Patients. J Infect Dis. 2018 Jun 9. doi: 10.1093/infdis/jiy350. [Epub ahead of print]

 

Juntermanns B, Kaiser GM, Orth L, Reis H, Jaradat D, Sydor S, Buechter M, Kasper S, Mathé Z, Sotiropoulos GC, Baba HA, Canbay A, Paul A, Fingas CD. Comparison of the sixth and the seventh editions of the UICC classification for intrahepatic cholangiocarcinoma. Eur J Med Res. 2018 Jun 1;23(1):29. doi: 10.1186/s40001-018-0329-6.

 

Canbay A, Müller MN, Philippou S, Gerken G, Tromm A. Cholesteryl Ester Storage Disease: Fatal Outcome without Causal Therapy in a Female Patient with the Preventable Sequelae of Progressive Liver Disease after Many Years of Mild Symptoms. Am J Case Rep. 2018 May 18;19:577-581.

 

Hadem J, Rossnick R, Hesse B, Herr M, Hansen M, Bergmann A, Kensah G, Maess C, Baraki H, Kümpers P, Lukasz A, Kutschka I. Endothelial dysfunction following coronary artery bypass grafting : Influence of patient and procedural factors. Herz. 2018 May 17. doi: 10.1007/s00059-018-4708-0. [Epub ahead of print]

 

Du K, Liu J, Broering R, Zhang X, Yang D, Dittmer U, Lu M. Recent advances in the discovery and development of TLR ligands as novel therapeutics for chronic HBV and HIV infections. Expert Opin Drug Discov. 2018 May 17:1-10. doi: 10.1080/17460441.2018.1473372. [Epub ahead of print]

 

Aregay A, Dirks M, Schlaphoff V, Sekyere SO, Haag K, Falk CS, Hengst J, Bremer B, Schuppner R, Manns MP, Pflugrad H, Cornberg M, Wedemeyer H, Weissenborn K. Systemic inflammation and immune cell phenotypes are associated with neuro-psychiatric symptoms in patients with chronic inflammatory liver diseases. Liver Int. 2018 Apr 30. doi: 10.1111/liv.13869. [Epub ahead of print]

 

Anastasiou OE, Dogan-Cavus B, Kucukoglu O, Baba H, Kahraman A, Gerken G, Schramm C, Canbay A. Corticosteroid Therapy Improves the Outcome of Autoimmune Hepatitis-Induced Acute Liver Failure. Digestion. 2018 Apr 26;98(2):104-111. doi: 10.1159/000487940. [Epub ahead of print]

 

Meister P, Dechêne A, Büchter M, Kälsch J, Gerken G, Canbay A, Jochum C. Spleen Stiffness Differentiates Between Acute and Chronic Liver Damage and Predicts Hepatic Decompensation. J Clin Gastroenterol. 2018 Apr 17. doi: 10.1097/MCG.0000000000001044. [Epub ahead of print]

 

Horvatits T, Ozga AK, Westhölter D, Hartl J, Manthey CF, Lütgehetmann M, Rauch G, Kriston L, Lohse AW, Bendall R, Wedemeyer H, Dalton HR, Pischke S. Hepatitis E seroprevalence in the Americas: A systematic review and meta-analysis. Liver Int. 2018 Apr 16. doi: 10.1111/liv.13859. [Epub ahead of print]

 

Fingas CD, Beste M, Penndorf V, Sydor S, Nadalin S, Bechmann L, Paul A, Gerken G, Canbay A, Jochum C. Liver Regeneration-Related Cytokine Profiles in Donors and Recipients Before and After Living-Donor Liver Transplant. Exp Clin Transplant. 2018 Apr 9. doi: 10.6002/ect.2017.0039. [Epub ahead of print]

 

Buechter M, Manka P, Heinemann FM, Lindemann M, Baba HA, Schlattjan M, Canbay A, Gerken G, Kahraman A. Potential triggering factors of acute liver failure as a first manifestation of autoimmune hepatitis-a single center experience of 52 adult patients. World J Gastroenterol. 2018 Apr 7;24(13):1410-1418.

 

Deterding K, Manns MP, Wedemeyer H. [Current drug treatment of hepatitis C : Useful therapy algorithms taking into consideration economical aspects]. Internist (Berl). 2018 Apr;59(4):401-409.

 

Mettke F, Wedemeyer H. Letter: the role of direct-acting anti-virals in determining the risk of hepatocellular carcinoma development in patients with hepatitis C virus-induced cirrhosis-Authors' reply. Aliment Pharmacol Ther. 2018 Apr;47(8):1231-1232.

 

Wedemeyer H. E-xchange: Hepatitis E and the risk of plasma products for organ transplant recipients. Transplantation 2018 Mar 20. doi: 10.1097/TP.0000000000002186. [Epub ahead of print]

 

Büchter M, Gerken G, Kahraman A. IgG4-Associated Inflammatory Pseudotumor with Bilobar Hepatic Foci. Dtsch Arztebl Int. 2018 Mar 16;115(11):181.

 

Ravens S, Hengst J, Schlapphoff V, Deterding K, Dhingra A, Schultze-Florey C, Koenecke C, Cornberg M, Wedemeyer H, Prinz I. Human γδ T Cell Receptor Repertoires in Peripheral Blood Remain Stable Despite Clearance of Persistent Hepatitis C Virus Infection by Direct-Acting Antiviral Drug Therapy. Front Immunol. 2018 Mar 16;9:510. doi: 10.3389/fimmu.2018.00510. eCollection 2018.

 

 

 

 

 

 

 

 

          Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie

          Medizinisches Zentrum

          Universitätsklinikum Essen

          Hufelandstraße 55

 

          D-45147 Essen 

 

 

Quelle: UDE

 

Prof. Dr. med. Heiner Wedemeyer

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie,

 

wir möchten Ihnen auf den folgenden Seiten einen Einblick in unsere Klinik geben und Ihnen unsere Mitarbeiter und Abteilungen kurz vorstellen. Zudem möchten wir Ihnen einen Überblick über die diagnostischen Verfahren geben, die Ihnen und Ihren Patienten hier in der Klinik zur Verfügung stehen und haben für Sie die wichtigsten und neuesten Therapiemöglichkeiten zusammengestellt.

 

Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich über die Aktivitäten an unserer Klinik zu informieren, seien es neueste Ergebnisse aus unseren Forschungsbereichen oder aktuelle Fortbildungsveranstaltungen, die wir sowohl für Kollegen als auch für Patienten regelmäßig anbieten. 

 

Als gastroenterologisches Zentrum der Maximalversorgung wird in unserer Klinik das gesamte Spektrum der Gastroenterologie und Hepatologie abgedeckt. In der endoskopischen Abteilung werden alle diagnostischen, endoskopischen, interventionellen endoskopischen und sonographischen Techniken eingesetzt und jährlich ca. 10.000 Untersuchungen durchgeführt. Der Ambulanzbereich der Abteilung betreut neben der allgemein-gastroenterologischen Sprechstunde Spezialsprechstunden für Leber- und Gallenwegserkrankungen, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen, funktionelle Magen-Darmerkrankungen, Pankreaserkrankungen sowie gastroenterologische Tumoren, insbesondere das Leberzellkarzinom. Ein großer Anteil der Patienten wird von Kliniken oder niedergelassenen Ärzten außerhalb des Großraums Essens zugewiesen. Darunter finden sich in jüngster Zeit verstärkt Patienten mit fortgeschrittenen Lebererkrankungen einschließlich des akuten und chronischen Leberversagens zur weiteren Abklärung im Hinblick auf eine Lebertransplantation.

 

Im Fortbildungsbereich richtet die Abteilung neben dem regelmäßig stattfindenden viszeralmedizinischen Arbeitskreis Rhein/Ruhr wissenschaftliche Symposien, endoskopisch-sonographische Workshops und regelmäßige Patientenseminare (Hepatitis, chronisch entzündliche Darmerkrankungen, Reizdarm-Syndrom) aus.

 

Wir hoffen sehr, Ihnen mit den nachfolgenden Informationen weiterhelfen zu können und stehen Ihnen darüber hinaus gerne jederzeit mit Rat und Tat zu Seite.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Heiner Wedemeyer



Zum Seitenanfang