Drucken - Print
29.11.2016
Herz & Hirn

Patientenseminar zu den Volkskrankheiten Bluthochdruck, Schlaganfall und Herzinfarkt / Kostenloser „Check-up“

 

 

29.11.2016 – Schlaganfall, Herzinfarkt und Bluthochdruck gehören zu den bekanntesten Volkskrankheiten. Was die wenigsten wissen: zwischen den Erkrankungen gibt es Zusammenhänge. Welche, das erfahren Interessierte beim Arzt-Patienten-Seminar „Herz & Hirn“ am Samstag, 3. Dezember 2016, von 10 bis 13 Uhr. Im Deichmann Auditorium des Lehr- und Lernzentrums des Universitätsklinikums Essen, Virchowstraße 163a, bieten Experten der Klinik für Kardiologie und Angiologie sowie der Klinik für Neurologie neben Vorträgen kostenlose „Check-Up“ Untersuchungen an und stehen zudem bei Fragen aus dem Publikum Rede und Antwort. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Das Arzt-Patientenseminar „Herz & Hirn“ startet mit zwei kurzweiligen Vorträgen zur sogenannten Primärprävention bei Vorhofflimmern und der Koronaren Herzkrankheit (KHK). Im Anschluss gibt es zwei Referate zur Akuttherapie des akuten Schlaganfalls und des Herzinfarkts. Nach diesen Vorträgen können sich die Besucherinnen und Besucher kostenlos einer „Check-Up“ Untersuchung unterziehen. Angeboten werden ab 11.15 Uhr neben der Messung des Blutdrucks und des Blutzuckers eine Ultraschalluntersuchung sowie eine Arteriosklerose-Risiko-Bestimmung. Ab 12 Uhr gibt es dann zwei weitere Vorträge zur „Behandlung von Carotisstenosen“ und dem „Leben nach dem Herzinfarkt“. Ab 12.30 Uhr beantworten dann Herzinfarkt- und Schlaganfall-Experten Fragen der Gäste. Mit einem Imbiss schließt das das Arzt-Patienten-Seminar gegen 13.10 Uhr.

Näheres zur Veranstaltung „Herz & Hirn“ finden Sie hier: https://veranstaltungen.uk-essen.de/herz-hirn/

 

Pressekontakt:

Burkhard Büscher

Pressesprecher

Stabsstelle Marketing und Kommunikation

Tel.: 0201/723-2115

 

Nähere Informationen:

Prof. Dr. Tienush Rassaf

Direktor der Klinik für Kardiologie und Angiologie

Tel.: 0201/723-4800

 

Prof. Dr. Christoph Kleinschnitz

Direktor der Klinik für Neurologie

Tel.: 0201/723-5901