Drucken - Print
13.01.2015
Neue Organisation in der Orthopädie und Unfallchirurgie am UK Essen

Essen, 13.01.15 – Ab sofort sind die bisher getrennten Kliniken für Orthopädie und Unfallchirurgie zusammengelegt. Das beschloss nun der Vorstand des Universitätsklinikums Essen (UK Essen). Prof. Dr. Marcus Jäger, bereits für den Lehrstuhl für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen verantwortlich, ist nun Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.


„Die strategische Neuausrichtung beider Fächer zu einem gemeinsamen entspricht nationalem und internationalem Standard. Durch die Verbindung von Orthopädie und Unfallchirurgie in Krankenversorgung, Forschung und Lehre werden beide Bereiche wissenschaftlich gestärkt und dadurch auch international wettbewerbsfähig. Diese Neuausrichtung stellt die konsequente strukturelle Umsetzung der geltenden Weiterbildungsordnung für den Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie dar“, betont Prof. Jan Buer, Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen. Die Fächer Orthopädie und Unfallchirurgie umfassen die Prävention und Diagnose, Behandlung, Nachsorge und Rehabilitation von Verletzungen und von angeborenen Störungen oder Erkrankungen der Halte- und Bewegungsorgane.


„Von der Zusammenlegung erwarten wir Vorteile für die Patientenversorgung am UK Essen und hoffen, dass sich die Synergieeffekte positiv auf die differenzierte Entwicklung on Orthopädie und Unfallchirurgie auswirken“, so Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel, Ärztlicher Direktor am Universitätsklinikum Essen. Und Prof. Dr. Marcus Jäger ergänzt: „Das übergreifende Ziel ist es, Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung schnell an das Krankenbett zurückzugeben und so die Therapie von Erkrankungen des Knochens und der Gelenke kontinuierlich zu verbessern. So arbeiten wir intensiv auf dem Sektor der Biomaterialforschung und Biomechanik und nutzen hier die Methoden der aktuellen Forschung. Unsere Projekte werden unter anderem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), dem Land NRW sowie aus der Industrie unterstützt.“  


Prof. Marcus Jäger wurde 2011 auf den Lehrstuhl für Orthopädie an der Universität Duisburg-Essen berufen. Seither leitet er die Orthopädische Universitätsklinik am UK Essen sowie am Evangelischen Krankenhaus Essen-Werden. Bereits 2012 wurde er darüber hinaus mit der kommissarischen Leitung der Klinik für Unfallchirurgie am UK Essen betraut und war in dieser Funktion bereits Fachvertreter für die Unfallchirurgie.


Marcus Jäger wurde 1971 in Marburg/Lahn geboren und studierte dort Humanmedizin, mit Auslandsaufenthalten in der Schweiz und den USA. 1999 promovierte er über die in-vitro-Biokompatibilität von Knochenzementen. Nachdem er an der Klinik für Unfall-, Hand-, und Wiederherstellungschirurgie in Kassel tätig war, wechselte er an die Klinik für Orthopädie des Universitätsklinikums Düsseldorf. Nach seiner Habilitation arbeitete er dort zuletzt von 2007 bis 2011 als leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor. 2006 erhielt er ein Forschungsstipendium der Endoprothetik am Brigham and Women´s Hospital in Boston, USA (International Arthroplasty Harvard-Research-Fellowship Program). Darüber hinaus hat er ein Studium in Medizintechnik abgeschlossen.

 

Pressekontakte:

 

Burkhard Büscher

Pressesprecher

Stabsstelle Marketing und Kommunikation

Universitätsklinikum Essen

Tel.: 0201/723-2115


Christine Harrell

Leiterin Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit

des Dekanats der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen

Tel.: +49 201 723 1615