Drucken - Print
23.07.2018
Viele TOP-Ärzte aus der Universitätsmedizin Essen

22 Experten sind auf der Focus-Ärzteliste 2018 aufgeführt

Essen, 23.07.2018 – Das Magazin „Focus Gesundheit“ führt in der aktuellen Ausgabe Deutschlands Top-Ärzte auf. Genannt sind 3.200 Experten unter anderem für Augen, Blutdruck, Darm, Herz, Krebs, Rücken und Schmerzen. Mit dabei sind auch folgende 22 Ärztinnen und Ärzte aus der Universitätsmedizin Essen: Prof. Dr. Clemens Aigner (Lungenkrebs); Prof. Dr. Dietrich W. Beelen (Leukämien, Lymphome und Metastasen); Prof. Dr. Ulrike Bingel (Rückenschmerzen und Schmerz); Prof. Dr. Norbert Bornfeld (Netzhauterkrankung); PD Dr. Kaid Darwiche (COPD); Prof. Dr. Richard Dodel (Demenz); Prof. Dr. Henning Dralle (Bauch- und Schilddrüsenchirurgie ); Prof. Dr. Ulrich Dührsen (Leukämien, Lymphome und Metastasen); Dr. Wilfried Eberhardt (Lungenkrebs); Prof. Dr. Ursula Felderhoff-Müser (Neonatologie); Prof. Dr. Dagmar Führer (Endokrinologie); Dr. Matthias Hövel (Kinderorthopädie); Prof. Dr. Heinz Günther Jakob (Herzchirurgie); Prof. Dr. Rainer Kimmig (Brustkrebs und gynäkologische Tumoren); Prof. Dr. Andreas Kribben (Bluthochdruck); Prof. Dr. Tienush Rassaf (Kardiologie); Prof. Dr. Stephan Lang (Kopf-Hals-Tumoren); Prof. Dr. Dirk Schadendorf (Hautkrebs); Prof. Dr. Martin Schuler (Lungenkrebs); Prof. Dr. Martin Stuschke (Strahlentherapie); Prof. Dr. Ulrich Sure (Hirntumoren); Prof. Dr. Helmut Teschler (COPD und Lungenemphysem).

Zum Hintergrund: Die Focus-Ärzteliste wird seit 25 Jahren erstellt. Die Redakteure befragen unter anderem Klinikärzte und Niedergelassene, die Patienten an Spezialisten überweisen und deren Behandlungsergebnisse überprüfen.

 

Ansprechpartner:

Burkhard Büscher

Pressesprecher

Universitätsklinikum Essen

Marketing und Kommunikation

Tel.: +49 201 723-2115