Drucken - Print
08.03.2011
Ethische Verantwortung bei Tierversuchen

18. Essener Infotreffen für Tierschutzbeauftragte und -experimentatoren

Am Universitätsklinikum Essen werden Tierversuche durchgeführt, die die Forschungsschwerpunkte des Standortes widerspiegeln. Da sich die Forscher ihrer ethischen Verantwortung bewusst sind, lud das Zentrale Tierlaboratorium am 2. März. zu seinem diesjährigen Informationstreffen ein. Es kamen mehr als 200 Tierschutzbeauftragte, Behördenvertreter, Tierschützer, Experimentatoren und Mitglieder aus Tierschutzkommissionen. Sie informierten sich über neue rechtliche Entwicklungen und diskutierten aktuelle Aspekte rund um den Tierschutz von Labortieren.


Veranstaltet wird das Informationstreffen vom Leiter des Zentralen Tierlaboratoriums, Prof. Dr. Gero Hilken, und den Tierschutzbeauftragten Christine Krüger und Dr. Philip Dammann; zusammen mit dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW und der Gesellschaft für Versuchstierkunde.