Drucken - Print
21.03.2014
Hausärzte blicken positiv in die Zukunft

2. Tag der Allgemeinmedizin in Essen

Essen, 21.03.2014 – „Hausarzt und Spezialist im Dialog: Unter diesem Motto stand der 2. Tag der Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum am 19. März. Hausärzte aus NRW waren in das Universitätsklinikum Essen gekommen, um auch für die Zukunft die Qualität der hausärztlichen Praxisorganisation und Patientenversorgung nachhaltig zu sichern.

 

Unter dem Motto „Hausarzt und Spezialist im Dialog“ fand am vergangenen Mittwoch zum 2. Mal der Tag der Allgemeinmedizin am Universitätsklinikum in Essen statt. Eingeladen waren Hausärzte aus ganz NRW, mit ihren Praxisteams an Workshops und Vorträgen teilzunehmen. „Besonders gefallen hat uns der Workshop zu den neuen Gerinnungshemmern“, so ein Hausarzt aus Gelsenkirchen, „viele unserer Patienten nehmen solche Blutverdünner ein, es ist gut, jetzt noch besser informiert zu sein.“ Ein weiterer Workshop befasste sich mit Hautveränderungen und Auflichtmikroskopie. „Schließlich sind wir Hausärzte oft die Ersten, die die Haut unserer Patienten untersuchen. Da ist es wichtig, ein geschultes Auge zu haben, um gefährliche Veränderungen sofort zu erkennen“. Darin waren sich der Spezialist aus Marburg und die Teilnehmer des schon früh ausgebuchten Workshops einig.

 

Sehr zufrieden zeigte sich auch der Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin, Professor Dr. med.  Stefan Gesenhues und sein Team mit der Veranstaltung. „Wir freuen uns über die positive Resonanz und die großartige Beteiligung von Kollegen aus ganz Nordrhein- Westfalen und angrenzender Regionen. Die Teilnahme von Vertretern der Landesministerien für Gesundheit und Wissenschaft zeigt uns, dass wir mit Politik und Öffentlichkeit gemeinsam an der Sicherung der hausärztlichen Versorgung arbeiten.“ Die Anbindung der Hausärzte der Region an die Universität und der Austausch mit Spezialisten sind dem Essener Institut für Allgemeinmedizin dabei neben der Ausbildung von Studenten und der Versorgungsforschung besonders wichtig, um auch für die Zukunft die Qualität der hausärztlichen Praxisorganisation und Patientenversorgung nachhaltig zu sichern.

Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Pressekontakt:

Burkhard Büscher

Pressesprecher

Stabsstelle Marketing und Kommunikation

Tel.: 0201/723-3683

 

Nähere Informationen:

Prof. Dr. med. Stefan Gesenhues

Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin

Telefon 0201 / 877869-0

www.institut-allgemeinmedizin.de