Drucken - Print
20.11.2013
Führend bei Transplantationen und Krebs

Universitätsklinikum Essen im Vergleich mit Deutschlands Universitätsklinika

Essen, 20.11.2013 - Das Universitätsklinikum Essen (UK Essen) ist deutsch-landweit führend in der Transplantationsmedizin und in der Behandlung von Krebserkrankungen. Dies zeigt die neue Broschüre „Qualität Leben“, die der Verband der Universitätsklinika Deutschlands (VUD) jetzt in der fünften Auflage herausgibt. Die Broschüre bietet Zahlen und Fakten zu Therapien in den insgesamt 32 deutschen Universitätskliniken.

 

Deutlich wird darin unter anderem, wo die Schwerpunkte der einzelnen Häuser liegen und damit auch deren besonderen Kompetenzen. Gerade die medizinisch-fachlichen Erfahrungen, die Universitätsmediziner mit komplizierten Eingriffen haben, seien ein entscheidender Indikator für ihre hohe Versorgungsqualität, ist Andreas Tecklenburg, der Vorsitzende des VUD-Qualitätsausschusses, überzeugt.

 

Deutschlandweit Spitzenposition in der Lebertransplantation
„Mit unseren Schwerpunkten ‚Transplantation‘ und ‚Krebs‘ stehen wir im Vergleich mit den anderen Universitätsklinika sehr gut da. So sind wir in der Lebertransplantation deutschlandweit führend“, betont der Ärztliche Direktor des Essener Universitätsklinikums Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel. Mit insgesamt 125 Eingriffen im Jahr 2012 nimmt die Lebertransplantation hier den ersten Platz ein - gefolgt von Heidelberg mit 106 und Hannover mit 88 Lebertransplantationen. Aber auch in der Behandlung bösartiger Hirntumoren im Kindes- und Jugendalter liegt Essen ganz klar an der Spitze. 2012 wurden hier 322 Kinder behandelt, gefolgt von Berlin mit 188 jungen Patienten. „Gerade die Gesundheit von Kindern, die noch ganz am Anfang ihres Lebens stehen, liegt uns am Herzen. Mit dem er Neubau unserer Kinderklinik setzen wir in diesem Zusammenhang ein wichtiges Zeichen erläutert Prof. Nagel. 

 

Den zweiten Platz belegt das UK Essen bei „Chemotherapie - komplexe und hoch-komplexe Verfahren“ mit 2.858 Therapien - 2012 hat nur die Berliner Charité mehr Patienten behandelt als Essen. Die dritten Plätze in den Ranglisten aller deutschen Universitätsklinken erreicht das UK Essen jeweils in der Nieren- und Stammzelltransplantation. „Dieses Ergebnis bestätigt erneut, dass unser Klinikum eine besondere Expertise sowohl in der Onkologie als auch in der Transplantation aufweist“, fasst Prof. Nagel zusammen.

 

„Herz-Kreislauf", der dritte Schwerpunkt des Klinikums, schneidet in den Rankings ebenfalls gut ab. Zwei Beispiele: Die Bypass- und Herzklappen-Chirurgie, in denen das UK Essen im oberen Drittel liegt. „Unser erklärtes Ziel ist es, auch hier einen der ersten drei Plätze zu erreichen. Dem entsprechend investieren wir in diesem Bereich und haben erst Anfang November die Eröffnung unserer neuen Station ‚Herz 6‘ gefeiert. Hier behandeln wir Menschen, die unter einer so starken Herzschwäche leiden, dass sie nur durch eine Transplantation oder ein Kunstherz weiterleben  können“, so Prof. Nagel. Damit sei ein wichtiger Grundstein gelegt, um im kommenden Jahr auch hier im Vergleich des VUD in weiteren Disziplinen nach vorne zu rücken.


Pressekontakt:
Kristina Gronwald
Tel.: 0201/723 – 3683
Kristina.Gronwald@uk-essen.de
www.uk-essen.de