Drucken - Print
03.12.2012
Nikolaus besucht das Westdeutsche Tumorzentrum

Vorweihnachtliche Stimmung mit kleinen Geschenken, Waffeln und Basar

 

Die Vorweihnachtszeit ist eine ganz besondere Zeit im Jahr. Dies gilt für gesunde Menschen ebenso wie für kranke. Diese besondere Stimmung möchte man darum auch ins Universitätsklinikum Essen tragen. Bereits einen Tag vor dem „offiziellen“ Termin besucht darum der Nikolaus am 5. Dezember zusammen mit Knecht Ruprecht das Westdeutsche Tumorzentrum (WTZ) am Universitätsklinikum Essen. Er bringt Geschenke für die Patienten und Mitarbeiter mit und sorgt für ein wenig vorweihnachtliche Stimmung in der Klinik.

 

Der Hospizdienst nimmt den Besuch zum Anlass, alle Patienten, ihre Angehörigen, die Mitarbeiter und Besucher zu einer gemeinsamen Nikolausfeier einzuladen. Von 11 bis 17 Uhr werden im Erdgeschoss des WTZ-Bettenhauses frische Waffeln, Kuchen, Kaffee und Tee angeboten. Wer die Station nicht verlassen kann, hat natürlich die Möglichkeit, Bestellungen aufzugeben. Auch gibt es einen Basar mit Hand- und Bastelarbeiten. Der Erlös kommt der Hospizarbeit auf der Palliativstation zugute.

 

Im Januar 2012 ist die Palliativstation als Teil der Inneren Klinik (Tumorforschung) im neugebauten WTZ-Bettenhaus eröffnet worden. Die Station mit dem Namen WTZ 4 – Palliativstation hat zwölf Einzelzimmern, in denen auch für Angehörige eine Übernachtungsmöglichkeit besteht. Zur ganzheitlichen Behandlung und Betreuung der Patienten und der Angehörigen ist die Station mit entsprechenden Hilfsmitteln und Räumlichkeiten ausgestattet. „Mit dem neuen Gebäude begann für Patienten, Angehörige und Mitarbeiter des Universitätsklinikums eine neue Zeitrechnung. Der Fortschritt ist einzigartig“, betont der Ärztliche Direktor Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel. Außerdem arbeitet ein multiprofessionelles Team mit dem Ziel, die bestmögliche Linderung der körperlichen Beschwerden zu erreichen und sich dabei auch der sozialen, psychologischen und spirituellen Probleme der Patienten anzunehmen. Der ambulante Hospizdienst der DRK-Schwesternschaft ist in diesen stationären Bereich in die Patientenversorgung integriert.