Drucken - Print
12.11.2012
Nikolaus-Aktion

Wirbt für Blutspenden: Prof. Dr. med. Peter Horn, Direktor am Institut für Transfusionsmedizin des Essener Universitätsklinikums

Nikolausaktion: Universitätsklinikum Essen wirbt für Blutspenden

 

(Essen, 12.11.2012) Vom 26. November bis 21. Dezember 2012 findet bereits zum 4. Mal die Nikolaus-Blutspende-Aktion am Universitätsklinikum Essen statt. Jeder Blutspender erhält zusätzlich zu seiner Aufwandsentschädigung eine kleine Überraschung: Wie in den letzten Jahren wurden dazu 1.400 Schokoladennikoläuse bestellt. Das Universitätsklinikum Essen möchte so dafür werben, auch unabhängig von der Vorweihnachtszeit regelmäßig zur Blutspende ans Institut für Transfusionsmedizin zu kommen.

 

„Jeder gesunde Neu-Spender und Dauerspender zwischen 18 und 68 Jahren ist herzlich zur Blutspende ins Operative Zentrum (OZ) II eingeladen“, erklärt Prof. Dr. med. Peter Horn, Direktor am Institut für Transfusionsmedizin des Essener Universitätsklinikums. Die Blutspende-Zeiten für Neuspender sind Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 7.30 bis 10.00 Uhr und Mittwoch nachmittags von 14 bis 17.30 Uhr. Alle Neuspender erhalten zuerst einen kleinen Gesundheitscheck und ein Arztgespräch. „Ist man als Spender geeignet, ist eine Blutspende direkt im Anschluss möglich“, so Prof. Dr. med. Peter Horn. Aufgrund von Verkehrsunfällen oder Krankheiten kann jeder in die Lage geraten, Bluttransfusionen zu benötigen, die statistische Wahrscheinlichkeit liegt bei 50 Prozent. Das Universitätsklinikum Essen wirbt deshalb darum, dass jeder gesunde Erwachsene Blut spendet. Am Institut für Transfusionsmedizin des Universitätsklinikums werden vor allem solche Blutspender gesucht, die häufiger, gerne in regelmäßigen Abständen, zur Spende kommen. Für die Blutspende sollte man sich rund 30 Minuten Zeit nehmen.

 

Im Rahmen der letzten Nikolaus-Blutspende-Aktion am Universitätsklinikum Essen kamen bereits rund 700 Spenden zusammen, eine schöne Zahl, die man in diesem Jahr aber gerne noch einmal überschreiten möchte. Weitere Informationen zur Blutspende am Essener Universitätsklinikum erhalten Interessenten telefonisch unter 0201/723-1560, im Internet unter www.uk-essen.de/transfusionsmedizin oder unter www.facebook.com/BlutspendeUKEssen.