Drucken - Print
06.11.2012
Essener Impftag

Masern stehen im Focus beim Essener Impftag

 

(Essen, 6.11.2012) Infektionskrankheiten wie Masern, Mumps oder Röteln, aber auch Meningokokken-Infektionen und Tollwut, sind Themen des 17. Essener Impftages. Dieser findet am Mittwoch, 7. November, von 15 bis 18.15 Uhr im Hörsaal des Operativen Zentrums II am Universitätsklinikum Essen statt. Die Veranstaltung richtet sich an niedergelassene Ärzte und Apotheker.

 

„Auch in Deutschland sind die Impfquoten in einigen Bevölkerungsteilen so niedrig, dass es auch in unserer Region zu Masernausbrüchen kommen kann“, berichtet Dr. Melanie Fiedler, Oberärztin am Institut für Virologie am Universitätsklinikum Essen. Um hier für Abhilfe zu sorgen, setzt man am Universitätsklinikum Essen auf Information und Aufklärung.

 

Die „Erneuerungen der Impfempfehlungen für Masern, Mumps und Röteln“ lautet das erste Referat, das Dr. Jan Leidel, Vorsitzender der Ständigen Impfkommission (STIKO), im Rahmen des Essener Impftages hält. Weitere Themen auf der Agenda der Informationsveranstaltung lauten „Pneumokokken – Schwerpunkt Erwachsenenimpfung“ und „Schutzimpfung gegen Meningokokken-Infektionen“. Ob Tollwut in Deutschland noch immer eine versteckte Gefahr ist, darüber berichtet der Essener Virologe Prof. Dr. Stefan Roß. Infektionen mit Dengueviren sind ein zunehmendes Gesundheitsproblem insbesondere bei Fernreisen. Prof. Dr. Franz Heinz, Department für Virologie der Medizinischen Universität Wien, referiert über den aktuellen Stand zur Impfung gegen Dengueviren.

 

Organisiert wird die Informationsveranstaltung durch das Institut für Virologie am Universitätsklinikum Essen. Eingeladen zum 17. Essener Impftag sind niedergelassene Haus- und Fachärzte, Betriebsärzte sowie Apotheker aus der Region. Anmeldungen sind unter E-Mail sylvia.burat@uni-due.de oder Telefon (0201) 723-3091 möglich.

 

Nähere Informationen:
Dr. Melanie Fiedler, Institut für Virologie, Universitätsklinikum Essen, Hufelandstraße 55. 81, 45147 Essen, E-Mail: melanie.fiedler@uni-due.de, Tel: 02 01/ 723 – 3557.

 

Prof. Dr. Michael Roggendorf. Institut für Virologie, Hufelandstraße 55. 81, 45147 Essen, E-Mail: michael.roggendorfr@uni-due.de, Tel: 02 01/ 723 – 3090.