Drucken - Print
22.09.2010
Seltene Erkrankungen im Fokus

2. Essener Patienten- und Angehörigenseminar:

Paroxysmale Nächtliche Hämoglobinurie und Aplastische Anämie

Die Paroxysmale Nächtliche Hämoglobinurie (PNH) und die Aplastische Anämie (AA) sind sehr seltene Bluterkrankungen. Die Klinik für Hämatologie ist hierfür ein überregional bekanntes Referenzzentrum für Diagnostik und Therapie. Der Klinikalltag lässt Ärzten und ihren Patienten leider oft zu wenig Raum für weiterführende Gespräche. Dabei haben die Betroffene viele Fragen und Ängste, da sich ihr Leben mit der Erkrankung einschneidend verändert hat. Am 25. September bietet daher die Klinik für Hämatologie das zweite Seminar für Patienten und Angehörige an, das Raum für Informationen, Gespräche und Austausch geben wird.

 

Das Team um Prof. Ulrich Dührsen, dem Direktor der Klinik für Hämatologie, hat im letzten Jahr bundesweit zum ersten Mal Patienten mit dieser Erkrankung und ihre Angehörigen in das Universitätsklinikum Essen eingeladen. Die Resonanz war noch positiver als erwartet: Insgesamt kamen über 100 Teilnehmer. „Diese Erfahrung hat uns darin bestärkt, unser Patientenseminar mit zusätzlichen Programmpunkten zu wiederholen“, erklärt Dr. Alexander Röth, Oberarzt der Klinik für Hämatologie.

 

Forschung – Therapie – Soziales

Patientinnen und Patienten werden im Rahmen von Vorträgen und Workshops zusammen mit ihren betreuenden Ärztinnen und Ärzten nicht nur medizinische Themen bearbeiten, sondern auch die Gelegenheit dazu finden, sich mit anderen Fragen auseinanderzusetzen: Wo finde ich Hilfe, wenn ich aufgrund meiner Erkrankung in eine soziale Schieflage gerate? Was kann ich selbst für mich tun, um besser mit meiner Erkrankung leben zu können? Kommunikation und Krankheit: Wie finde ich einen Weg aus meiner Sprachlosigkeit? „Diese Themen sind für Betroffene mindestens ebenso wichtig wie das Verständnis der biologisch-medizinischen Grundlagen ihrer Erkrankung“, betont Dr. Alexander Röth.

 

Die Veranstaltung ist kostenfrei, für Verpflegung ist gesorgt - um Anmeldung wird gebeten.

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

 

Dr. Alexander Röth

Oberarzt der Klinik für Hämatologie

Westdeutsches Tumorzentrum

Universitätsklinikum Essen

Hufelandstrasse 55

45147 Essen

Tel: 0201-723-84219, Fax: 0201-723-1716

alexander.roeth@uk-essen.de