Drucken - Print
02.10.2008
Kinderdialyse zertifiziert

Das KfH-Nierenzentrum für Kinder und Jugendliche hat für die Einführung und Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems das Zertifikat des TÜV Süd für eine "Good Dialysis Practice" erhalten. Damit ist es das erste deutschlandweit, das zertifiziert wurde. ?Der Weg zur Zertifizierung war lang und holprig", so der Ärztliche Leiter der Dialyseeinrichtung, PD Dr. Rainer Büscher, ?und wäre ohne den starken Einsatz aller Mitarbeiter der Kinderdialyse, insbesondere aber ohne den Qualitätsbeauftragten, Pfleger Frank Appels, sicherlich nicht so schnell möglich gewesen".

 

Zurzeit werden 26 Kinder und Jugendliche in Essen regelmäßig dialysiert, über 80 weitere Patienten werden in der eigenen Ambulanz für chronisch nierenkranke Kinder- und Jugendliche kontinuierlich betreut. Sie ist damit die zweitgrößte Dialyseeinrichtung für Kinder in Deutschland. Seit 1977 werden Kinder und Jugendliche mit chronischer Niereninsuffizienz in den Räumlichkeiten der Kinderklinik mit der lebensnotwendigen Dialysebehandlung versorgt. Es handelt sich um die älteste vom Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. betriebene Dialyseeinrichtung für Kinder in Deutschland. Erst im letzten Jahr beging die Einrichtung ihr dreißigjähriges Jubiläum, das im Rahmen der Verabschiedung des langjährigen Leiters, Prof. Dr. Klaus-Eugen Bonzel, mit einer Feierstunde und einem wissenschaftlichen Symposium begangen wurde.