Drucken - Print
23.01.2015
Leben mit dem Hautkrebs

10. Essener Patiententag in der Hautklinik des UK Essen

Essen, 23.1.2015 — „Melanom — Leben mit dem Hautkrebs“: Unter diesem Titel steht der 10. Essener Patiententag Hautkrebs, der am Freitag, 30. Januar 2015, von 14.00 bis 16.15 Uhr in der Hautklinik des Universitätsklinikums Essen (UK Essen) stattfindet und sich besonders an Betroffene und deren Angehörige richtet. Die Vorträge thematisieren das „Leben mit der Diagnose Hautkrebs“.


Das Melanom, auch schwarzer Hautkrebs genannt, ist ein hochgradiger bösartiger Tumor. In Deutschland ist die Erkrankung seit Jahren stark auf dem Vormarsch. Im Jahr 2014 erkrankten fast 20.000 Menschen am malignen Melanom. „Die UV-Strahlung gilt als wichtigste umweltbedingte Ursache. Die Erkrankung kann oft nicht geheilt werden, aber es gibt Fortschritte, die das Langzeitüberleben sichern“, so Prof. Dr. Dirk Schadendorf, Direktor der Universitäts-Hautklinik Essen. Beim 10. Essener Patiententag berichtet er über aktuelle Entwicklungen in der Therapie des sogenannten „Malignen Melanoms“.


Darüber hinaus erhalten die Besucher des Patiententages des Hauttumorzentrums Essen viele Tipps im täglichen Umgang mit der Diagnose Hautkrebs. Neben „Freizeit- und Urlaubsgestaltung bei Hautkrebs“ greifen die Referenten Themen wie Ernährung, Psychosomatik oder die Unterstützung durch den Sozialdienst auf und beantworten auch Fragen der Zuhörer. An Informationsständen der Selbsthilfegruppen können sich die Teilnehmer zudem zu deren Angebote beraten lassen.


Der 10. Essener Patiententag zum Thema Hautkrebs am 30. Januar 2015 beginnt  um 14.00 Uhr und endet um 16.15 Uhr. Veranstaltungsort ist die Hautklinik im Universitätsklinikum Essen, Hufelandstraße 55, Seminarraum im Untergeschoss.


Pressekontakte:

Burkhard Büscher

Pressesprecher

Stabsstelle Marketing und Kommunikation

Universitätsklinikum Essen

Tel.: 0201/723-2115


Nähere Informationen:

Prof. Dr. med. Dirk Schadendorf

Direktor der Klinik für Dermatologie

Tel.: 0201/723-2430