Arbeitsgruppe Entwicklungsbiologie (bis 30.09.2011)


Untersuchungen zur Bedeutung und Funktion zellspezifischer Transkriptionsfaktoren bei der Differenzierung von Zellen und in der Embryogenese standen im Mittelpunkt der Forschungsarbeiten. Hierbei interessierten vor allem Transkriptionsfaktoren, deren Fehlfunktion zu Krankheiten wie Krebs, Diabetes und Nierenversagen beim Menschen führen. Als experimentelle Systeme wurden Zellkulturen

zum Studium der Zelldifferenzierung sowie Embryonen des Krallenfrosches Xenopus als Modell für die Entwicklung eingesetzt.