Drucken - Print

Professor Dr. med. Ulrich Sure

Facharzt für Neurochirurgie und Intensivmedizin

 

Zusatzqualifikationen:

Zertifikat Vaskuläre Neurochirurgie der DGNC

Zertifikat Neuroonkologie der DGNC

Zertifikat Epilepsiechrirgie der Arbeitsgemeinschaft für prächirurgische Epilepsiediagnostik

 

Wehrdienst:

1984-1985

 

Studium:

1986-1993 Freie Universität Berlin und Albert-Ludwigs-Universität Freiburg i. Br.

 

Auslandsaufenthalte:

1990

 

Neurochirurgische Universitätsklinik, Sao Paulo, Brasilien;

Professor Evandro de Oliveira

1990

 

Abteilung Pädiatrische Neurochirurgie, New York University, New York, USA;

Professor Fred Epstein

1992

 

PJ: Neurochirurgische Universitätsklinik, Nagoya Japan;

Professor Kenichiro Sugita

1993

 

PJ: Institute of Neurology, Squeens Square, London, GB;

Prof. C.D. Marsden

2006

 

Carolina Neurological Institute, Raleigh, USA,

Professor Takanori Fukushima

Dissertation

 

1993

Untersuchungen zum Medulloblastom.

Doktorvater: Professor Wolfgang Seeger, Freiburg.

Magna cum laude

Habilitation

2002

Endothelzellproliferation und Neoangiogenese cerebraler

arteriovenöser Malformationen und ihre klinische Bedeutung.

Philipps-Universität Marburg

 

Weiterbildung, Entwicklung

 

1993

 

Postdoktorand des Instituts für Neuropathologie der Universität Zürich, Professor Paul Kleihues,

Professor Adriano Aguzzi

1994

 

Assistenzarzt der Neurochirurgischen Klinik der RWTH Aachen. Professor Joachim M. Gilsbach

1997

 

Assistenzarzt der Neurochirurgischen Klinik der Philipps Universität Marburg, Professor Helmut

Bertalanffy

1999

 

Facharzt für Neurochirurgie

1999

 

Oberarzt der Neurochirurgischen Klinik der Philipps Universität Marburg

2002

 

Leitender Oberarzt und stellvertretender Direktor

2006

 

APL-Professur an der Philipps-Universität Marburg

2007

 

kommissarischer Direktor der Neurochirurgischen Klinik der Philipps Universität Marburg

2008

 

Ruferteilung und Rufrückgabe Universitätsklinikum Mannheim

2008

 

Ruferteilung und Rufannahme Universitätsklinikum Essen

2008

 

Direktor der Neurochirurgischen Universitätsklinik Essen

2011

Ruferteilung und Rufrückgabe Universitätsklinikum Bonn

 

Klinische Schwerpunkte

Neurovaskuläre Neurochirurgie

Hirntumorchirurgie (inkl. Schädelbasis)

Epilepsiechirurgie

Wirbelsäulen- und Rückenmarkschirurgie

Minimal invasive Operationsmethoden

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

Intraoperarive Bildgebung

Molekulare Grundlagen neurovaskulärer Erkrankungen

Molekulare Grundlagen neuroonkologischer Erkrankungen

Neurochirurgische Relevanz der Ultrahochfeldkernspintomographie

Neurppsychologie in der Neurochirurgie

 

Fremdsprachen

Englisch, Portugiesisch, Italienisch

 

Editor in Chief

Neurosurgical Review

 

Mitglied im Advisory Board

Central European Neurosurgery

Surgical Neurology International

Neurochirurgie Scan

Innovative Surgical Sciences

 

Mitgliedschaften

DGNC, Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie

BDNC,  Bund Deutscher Neurochirurgen

GANS,  Deutsche Akademie für Neurochirurgie

DKG,  Deutsche Krebsgesellschaft

EANS,  European Association of Neurosurgery

AANS,  American Association of Neurological Surgeons

CNS,  Congress of Neurological Surgeons

Academia Neurochirurgica Eurasiana

WANS,  World Academy of Neurological Surgery

DWG, Deutsche Wirbelsäulengesellschaft e.V.

 

 

Ehrenämter

Mitglied Zertifizierungskommssion für „vaskuläre Neurochirurgie“ der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie (DGNC)

Mitglied Referat "Spezialgebiete" der Neurochirurgischen Akademie für Aus-, Fort- und Weiterbildung (NCAFW)

Mitglied des Kuratoriums des Fraunhofer-Institutes MEVIS in Bremen

Delegierter der DGNC bei der EANS