Intensivmedizin


Die Intensivstation der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie unter der Leitung von Frau Dr. med. S. Vonderhagen ist spezialisiert auf die intensivmedizinische Behandlung schwerstverletzter und polytraumatisierter Patienten und postoperativer Patienten aus dem Gebiet der Unfallchirurgie, aber auch allgemeiner Patienten, die eine intensive Unterstützung und Überwachung ihrer wesentlichen Körperfunktionen benötigen. Im Jahr werden ca. 1000 Patienten behandelt.

Die Patienten sind neben der Schwere ihrer Verletzung oder der Größe der Operation vor allem durch die Vielzahl und Schwere ihrer vorbestehenden begleitenden Erkrankungen, wie Diabetes mellitus, Herzerkrankungen, Lungenerkrankungen, Lebererkrankungen gekennzeichnet. Für die Behandlung steht rund um die Uhr ein Ärzte- und Pflegeteam bereit, dem alle gängigen Methoden und Geräte der Intensivmedizin zur Verfügung stehen.

Um den Übergang von der Intensivstation auf die Normalstation möglichst sanft zu gestalten steht eine Intermediate Care Station zur Verfügung, bei der die Behandlungs- und Pflegeintensität den Bedürfnissen der Patienten in diese Übergangszeit angepasst ist.

 

 

Ansprechpartner:

Dr. med. S. Vonderhagen

Intensivstation UC1


Besuchszeit: täglich 17 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung.

Weitere Informationen zu unserer Station und zur Behandlung auf Intensivstationen (am Beispiel Sepsis) finden Sie unter den unten angefügten Links:

Weiterführende Informationen


Sepsis-Patientenbroschuere.pdf