Kardiale Funktionsdiagnostik

Ambulanten und stationären Patienten der Klinik für Kardiologie steht ein breites Spektrum der Funktionsdiagnostik von Herz und Lunge zur Verfügung. Einen Schwerpunkt der Funktionsdiagnostik bildet die Echokardiographie. Hierbei wird das schlagende Herz mittels Ultraschall untersucht. Durch aufwändige Untersuchungsprotokolle, hohe Standardisierung und die Ausstattung mit modernsten Geräten in unserer Klinik können bereits frühe Stadien von Herzerkrankungen erkannt werden. Dabei arbeitet das Team des Echolabors eng mit den Kollegen aus den Spezialambulanzen sowie den betreuenden Ärzten auf Station zusammen, um jeden Patienten einer individuellen Diagnostik zuzuführen. Neben der Diagnostik von Patienten mit Herzerkrankungen bietet die Funktionsabteilung auch Leistungstests für Sportler und Funktionstestungen im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen an.

OA Dr. med. Amir A. Mahabadi
OA Dr. med. Amir A. Mahabadi

Bei der Beurteilung komplexer Fragestellungen, die spezielle Untersuchungstechniken erfordern, besteht zusätzlich eine enge Kooperation mit niedergelassenen Kardiologen. Das Angebot der kardialen Funktionsdiagnostik umfasst dabei folgende Untersuchungen:

  • Transthorakale Echokardiographie (TTE)
  • Transösophageale Echokardiographie (TEE)
  • Stress-Echokardiographie mittels körperlicher oder medikamentöser Belastung
  • Ruhe-EKG und Belastungs-EKG
  • Spiroergometrie
  • Lungenfunktionstestung einschließlich Bodyplethysmographie
  • Langzeit-EKG und Langzeit-Blutdruckmessung
  • Kipptisch-Untersuchung